Was Basketball mit Grafikdesign zu tun hat

Satte Farben, starke Formen: Katrien Vanderlinden verwandelt ein Basketballfeld in eine Hommage an die Geometrie – und das gerade sehr gehypte Memphis-Design.



Zehn junge Helfer aus der Gemeinde der belgischen Stadt Aalst legten zwei Wochen lang Hand an, um ein Basketball-Feld in eine leuchtende Illustration zu verwandeln, die verschiedene Kunststile zitiert, Kinderspielzeug und die Schönheit der Geometrie.

Die Künstlerin Katrien Vanderlinden hat sich in dessen Gestaltung an dem Linderlege-Spiel Logical Blocks ebenso orientiert wie an den Platzregeln im Basketball, an Streetart-Künstlern wie Kaws, der seine Bilder auf Basketballfeldern in New York hinterlässt, oder William Lachance, der dasselbe auf Courts in St. Louis macht. Toll auch der Basketball-Platz, der in einem Vorort von Paris und mit Unterstützung der Modemarke Pigalle und Nike neu entstand.

Gerade seit der Drohnen-Fotografie boomt das Genre in den Social Media und verwandelt die Felder in sogenannte Hype Courts.

Bei der Farbauswahl griff Vanderlinden auf den Stil der italienischen Künstlergruppe Memphis zurück – und versah das Feld zudem mit einigen Besonderheiten: Indem sie zu den herkömmlichen Basketball-Markierungen Dreiecke, Kreise und Rechtecke hinzufügte, schaffte sie für die Kinder zusätzliche Spiel-Möglichkeiten auf dem Feld.

»Es ist eine sehr einfache Art, einem Viertel ein neues Gesicht zu geben«, sagte die Künstlerin im Interview mit einem britischen Magazin. »Man läuft die Straße entlang und alles ist grau: die Straße selbst, die Hausfassaden, sogar der Himmel ist grau. Und dann bringt man diese Farbe in das Leben der Menschen, das ist einfach toll.«


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren