PAGE online

Kinderbücher zum Verschenken

Von unglücklichen Bergen, der Macht der Fantasie, von einem geschäftstüchtigen Dackel und schlauem Federvieh: Besondere Kinderbücher fürs Fest.

Was für wunderbar anspruchsvolle Skurrilitäten man Kindern zutrauen kann, was für melancholische Geschichten und ausgelassen abstrakte Illustrationen, das zeigen die Autorin, Werbetexterin und Bloggerin Rike Drust und die Illustratorin Mareike Engelke in »Das Ei von Aua«.

Als Bookstergramer rezensiert Rike Drust seit vielen Jahren Kinderbücher, im Juli hat sie ihr erstes eigenes herausgebracht, das von dem allzu schwabbeligem, einsamen Berg Bob handelt, auf den niemand klettern und von dem niemand runterrodeln will, von einer schlauen, eigensinnigen Eisverkäuferin und einer zigarettenrauchenden Schwalbe.

„Kinder muss man sofort kriegen«, sagte Drust in einem Interview – und in »Das Ei von Aua« kriegt sie die Eltern sofort mit. Nichts ist hier vorhersehbar, manches entspannend unkorrekt und alles ein großer, kluger Spaß.

Rike Drust: Das Ei von Aua, 52 Seiten, gebundene Ausgabe, Kunstanstifter Verlag, 22 Euro ISBN 978-3-942795-94-4

 

 

 

 

Die eigene Fantasie spielen lassen:

Besonders ist auch das Kinderbuch »Wenn du deine Augen schließt« der Hamburger Illustratorin Amrei Fiedler. Schon allein der aufwendig gestaltete Schutzumschlag, der in ein Kinderzimmer führt, ist eine Freude. Ebenso so die bunten Tier- und Pflanzenwelten, die einen auf den Buchdeckeln erwarten – und die Geschichte, die an die eigene Fantasie appelliert.

»Wenn du deine Augen schließt kannst du alles sehen, was du willst«, heißt es in dem Buch, das von dem Moment vor dem Einschlafen erzählt, und davon, wohin die eigenen Gedanken einen tragen können.

Sich in den Opa zu versetzen und zu sehen, was er sieht, wenn er aus dem Fenster schaut, was der Kater erblickt, der am Teich lauert, der Goldfisch, der unter Wasser seine Runden zieht oder die Taube, die hoch über die Stadt fliegt.

Erfrischend unkonventionell setzt Amrei Fiedler in den Bildern dabei seitenweise nur auf Augenpaare, bevor sie in die verschiedenen Vorstellungswelten führt und vor allem die Kinder anregt, die Augen zu schließen, ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen und dabei langsam einzuschlafen.

Amrei Fiedler: Wenn du deine Augen schließt«, 32 Seiten, gebundene Ausgabe, Kunstanstifter Verlag, 20 Euro ISBN 978-3-942795-87-6

Dackel mit Geschäftssinn:

»Rogers Pommesbude«, die erste deutsche Publikation des preisgekrönten kanadischen Kinderbuchautors und Illustrators Rogé, ist ein großes Vergnügen.

Sie erzählt von dem ambitionierten Dackel Roger, der ein internationales Pommesimperium aufbaut – doch bald erkennen muss, dass zu seinem ganz großen Glück noch etwas fehlt …

Mit dem Award for Best Children’s Book of the Year des Buchhändlerverbands Québec ausgezeichnet, erzählt Rogé seine Geschichte mit spitzen Humor und versieht sie mit Malereien, deren Pinselstriche deutlich zu sehen sind.

Einmal mehr zeigt das Buch, was ein großer Gewinn es ist, wenn man Kindern mehr zutraut als süßliche Geschichten. Zarte Ironie zum Beispiel wie in diesem Fall.

Rogers Pommesbude, Rogé, Kunstanstifter Verlag, 32 Seiten, Hardcover, 22 Euro ISBN 978-3-942795-99-9

Vibrierendes Hühner-Wissen:

Schon mal von Ayam Cemani gehört? Von Cochin, dem Antwerpener Bratzwerg oder dem Paduaner? Das sind alles verschiedene Hühnerrassen, manche pechschwarz, andere mit lustig imposanter Haube, mit Hörnchenkamm oder in sattem Dunkelrot.

Barbara Sandri und Francesco Giubbilini führen in ihrem fantastischen Kinderbuch »Ich wollt’, ich wär’ ein Huhn« in die Welt des Federviehs ein, in Größen, Gefieder, unterschiedliche Ei-Farben, Hühner-Persönlichkeiten, in Balz-Tänze und alles andere, was man über Hühner überhaupt fragen kann.

Die Mission der beiden, das heißgeliebte Federvieh gerade auch Kindern nahezubringen, setzte die Autorin, Illustratorin und Grafikdesignerin Camilla Pintonato um, eine Venezianerin in deren Garten ebenfalls Hühner herumpicken.

Mitreißend illustriert und vibrierend vor Hühner-Wissen – vom Körperbau zu Ei-Gerichten, Federn und Liebe – ist es auch für Erwachsene ein Erlebnis.

Barbara Sandri, Francesco Giubbilini, Camilla Pintonato: Ich wollt`ich wär`ein Huhn 72 Seiten, Die Gestalten Verlag / Kleine Gestalten, 19,90 Euro ISBN 3899558685

 

Produkt: eDossier: »Grafiktabletts fürs Arbeiten unterwegs«
eDossier: »Grafiktabletts fürs Arbeiten unterwegs«
Ratgeber Zeichentablett mit Praxistests Wacom Cintiq Companion, Microsoft Surface Pro sowie iPad Pro, Apple Pencil & Co

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren