PAGE online

Relaunch bei Foto-Repräsentanz

F

lash-Fotowebsites ade! Die Repräsentanz Andrea Heberger hat einen neuen Online-Auftritt, der auch auf iPhone und iPad läuft. 

Viele Fotografen und ihre Agenten haben zur Zeit ein Problem: Sie besitzen wunderschöne, elegante Websites, die auf Flash basieren und darum von iPad und iPhone nicht dargestellt werden. Die Repräsentanz Andrea Heberger mit Offices in Neu-Anspach und Hamburg hat ihre Website nun für die mobilen Plattformen lauffähig gemacht. Für Konzept und Gestaltung zeichnet Isabel Kohlbacher verantwortlich, für Umsetzung und Programmierung sorgte Plasticwood

Auf der schön übersichtlichen frischen Site erfährt man auch gleich von einem Neuzugang, dem Münchner Architektur- und Interiorfotografen Bodo Mertoglu. Weitere News sind in der gleichnamigen Rubrik zu finden, unter der die Agentur jetzt ihren Blog integriert hat. Dort wird fleissig gepostet, nicht nur die Ergebnisse neuer Fotoproduktionen, sondern auch Making-of-Videos wie etwa das von Henrik Sorensens spektakulärem Unterwasser-Shooting mit Tänzern des Königlich-Dänischen Balletts. Schick ist übrigens auch, dass man im Blog mit einem einfachen Klick auf die Namensliste links gleich News zu einzelnen Fotografen findet. Das Foto oben stammt vom Hamburger Anselm Gaupp, einem ausgewiesenen Spezialisten für sehenswerte Stills.

Foto: Marcus Pummer

Foto: Henrik Sorensen

Foto: Mareen Fischinger

Foto: Günther Schwering

Produkt: PAGE 02.2020
PAGE 02.2020
Fotografie: Comeback in Kommunikation, Branding und UX Design ++ Behavioural Design: Wie wir mit Design Verhalten gezielt verändern können ++ Vegan drucken – so geht’s ++ Creative Coding für Designer ++ Framing als Kreativmethode ++ Dos & Don’ts: Mit UX an die Spitze ++ John Maeda im Interview

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren