Porträt: Yury Ustsinau, Illustrator

PAGE gefällt …: die Illustrationen von Yury Ustsinau, die zeigen, wie komplex Schwarz sein kann.



PAGE gefällt …: die Illustrationen von Yury Ustsinau, die zeigen, wie komplex Schwarz sein kann.

Name Yury Ustsinau

Location Frankfurt, Deutschland

Web www.ustsinau.com

Start Als Kind denkt man nicht nach oder vielleicht realisiert man es einfach nicht, wenn man intuitiv zum Stift oder Pinsel greift und zum allerersten mal etwas »kreiert« … So weit ich mich erinnern kann, habe ich schon immer gemalt.

Ich bin in Vitebsk, Belarus geboren, der Heimatstadt von dem weltbekannten Künstler Marc Chagall – ob das ein Zeichen war, weiß ich nicht. Mein beruflicher Werdegang scheint zunächst eher nüchtern. Abschluss in der Vitebsk Technological University mit einer Auszeichnung für Product Design. Ich begann meine beruflichen Karriere als kommerzieller Illustrator und habe meine Leidenschaft für die Kunst jeden Abend mit nach Hause genommen. Die meisten meiner Arbeiten befinden sich tatsächlich bei mir zu Hause, ausgewählte Werke wurden in diversen Galerien und Kunstausstellung veröffentlicht. Ebenso hatte ich das Glück, erfolgreich an verschiedensten Wettbewerben teilzunehmen und damit auch den einen oder anderen Award (z.b. 3×3) verliehen bekommen. 

Stil Angefangen mit traditionellen Illustrationen, stellte ich fest, dass ich meine eigene spezielle Welt kreieren muss. Meine künstlerischen Anfänge galten der Zusammenführung von Gesichtern und Händen zu einem Dialog. Die Lichtgebung – eher eine Art Wettkampf zwischen Licht und Dunkelheit, die den Formen Flexibilität zu geben scheint.

Meinen Stil möchte ich als eine Kombination aus post-modernem Comic, im Zusammenspiel mit Facetten des Hyperrealismus und Spuren des Surrealismus beschreiben. Meine Illustrationen sind Schwarz und Weiß. Sie sehen in ihrer Umsetzung zunächst vielleicht simpel aus, erscheinen aber bei näherem Blick sehr komplex und detailliert, wenn sich Schwarz und Weiß mit einem einzigartigen glänzenden Gefühl vereinigen. Ich glaube, manche unterstellen ihnen einen bedrohlichen oder rätselhaften Charakter. Sie sollen jedoch einladen in eine aufregend andere Welt, die voller Licht und vieler sehenswerter Details ist. Schwarz oder Weiß … eine Kombination der beiden größten Extremen im Farbspektrum: Schwarz – absorbiert jede Form des Lichts, und Weiß – die Reflexion des Lichts.

Lieblingsmotive Im Mittelpunkt steht für mich immer der Mensch. Der Mensch und seine Umwelt, der Mensch und seine Gedanken. Fokussiert darauf, wo alles zusammen läuft – auf den Kopf, das Gesicht und die menschliche Hand. Sie ist das bindende Instrument von den Gedanken zum Umfeld.

Technik Mixed media, Öl auf Leinwand oder Sperrholz, Bleistift oder Grafiktablett …

Fast wie eine Art Regel arbeite ich sehr spontan. Sehr oft scribble ich meine Ideen sobald sie mir in den Sinn kommen – meistens unterwegs. Später zeichne ich die Ideen dann sehr vorsichtig und mache die notwendigen Änderungen an der Illustration, füge Elemente und feine Details hinzu. Im Endstadium setzte ich, sicherlich die arbeitsintensivste und zeitraubendste Phase – Licht und Haare auf den Charakter.

Inspiration Meine Inspiration ist meine tägliche Umwelt: mein Umfeld, physikalische Empfindungen und Gerüche, die Musik, die ich höre. All diese Dinge verbinden sich in einer Art Netz aus Ideen und Gedanken, die ich dann verarbeite, transformiere  und auf die einzelnen Komponenten lege. Tatsächlich habe ich meine letzten Scribbles zu den Alben von Yeasayer, Phoenix und We Fell to Earth gemacht

Bilberry

Barimka


Schlagworte: , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren