PAGE online

Porträt der Woche: Rinah Lang

PAGE gefällt …: Illustrationen von Rinah Lang, aka Signorinah, die mit feinen Linien oder lyrischem Aquarell, Erbsenschoten leuchten und Espresso duften lässt, vom Zusammenleben, der Natur und vom Kochen erzählt – und einen in umwerfende Welten mitnimmt.

Name Rinah Lang – Signorinah

Location Berlin

Web www.signorinah.de

Start Ich habe in Holland und Schottland Illustration studiert und weil der Beruf mir nicht wirklich die Wahl ließ, gleich danach angefangen meine Selbständigkeit aufzubauen. Mit anderen Gestaltern habe ich ein Gemeinschaftsatelier gegründet und Termine bei Redaktionen gemacht (damals war alles noch weniger digital). Irgendwann kamen immer häufiger Aufträge von Magazinen und Zeitungen, die erst zögerlich anfingen Illustrationen zu verwenden – anders als im Ausland. Eine regelmäßige Zusammenarbeit mit der Zeit begann, von der ich vor allem für schwierige Themen mit wenig Fotomaterial angefragt wurde – Kindesmissbrauch, Mord oder Entführung.
Nachdem ich eine kurze und tolle Zeit in Frankfurt bei Eikes Grafischer Hort hatte und später ein Jahr in Italien bei einer Modefirma gearbeitet habe, bin ich konstant freischaffend in Berlin und bei den 2 Agenten unter Vertrag.

Stil Ich kombiniere unterschiedliche analoge Techniken – filigrane Bleistiftlinien, Buntstiftzeichnungen, dicke Pinselstriche, transparente Aquarellverläufe und kräftige Papierflächen. Ich arrangiere und bearbeite sie digital.

Lieblingsmotive In den letzten Jahren habe ich viel zu den Themen Ernährung, Kochen, Pflanzen und Natur gearbeitet und merke dass mir das immer noch viel Spaß macht. Ich mag auch Urbanes, Einfamilienhäuser, Gesichter, Personen, und fand es spannend einen Stil für das Märchenbuch zu entwickeln – ein eher untypisches Projekt für mich und auch deshalb herausfordernd, weil in dem Bereich ja seit Jahrhunderten illustriert wird.

Technik analog und digital, mittlerweile viel Procreate und am Ende immer Photoshop.

Inspiration Das verändert sich natürlich – bewusst wie unbewusst. Wiederkehrend sind es Altpapierfunde mit ihrer unterschiedlichen Oberflächenbeschaffenheit – glänzend, matt, knallig, vergilbt und transparent. Und immer wieder Pflanzen, ihre Blüten, Blattstrukturen, ihre Früchte, Regelmäßigkeiten und Unregelmäßigkeiten.

Kunden ADAC, A&W, Bauhaus Kundenmagazin, Bayerische Staatsforsten, BMI, Brigitte, Butter, Coop CH, Die Zeit, familiär faces, GEO, Greenpeace Magazine, Goetheinstitut, missy magazine, NZZ, Scholz & Friends, Taz, Saturn Kundenmagazin, twotypedesign,

Agent:in 2 Agenten

Gute Nachbar*Innen
Bauhaus Magazin
Familiar Faces
Vapiano
Geo – Hitze
Bild: Rinah Lang – Signorinah
1/16
Geo – Fette & Salze
Bild: Rinah Lang – Signorinah
2/16
Geo – Vignette
Bild: Rinah Lang – Signorinah
3/16
Geo – Darm
Bild: Rinah Lang – Signorinah
4/16
Bauhaus Magazin
Bild: Rinah Lang – Signorinah
5/16
Bauhaus Magazin
Bild: Rinah Lang – Signorinah
6/16
Märchen
Bild: Rinah Lang – Signorinah
7/16
Märchen
Bild: Rinah Lang – Signorinah
8/16
Familiar Faces
Bild: Rinah Lang – Signorinah
9/16
Familiar Faces
Bild: Rinah Lang – Signorinah
10/16
Virtuos
Bild: Rinah Lang – Signorinah
11/16
Raumwirkung
Bild: Rinah Lang – Signorinah
12/16
All true
Bild: Rinah Lang – Signorinah
13/16
Bauhaus Magazin – Bienen
Bild: Rinah Lang – Signorinah
14/16
Coffee
Bild: Rinah Lang – Signorinah
15/16
Coop Instagram
Bild: Rinah Lang – Signorinah
16/16
Produkt: Download PAGE - Grafiktabletts fürs Arbeiten unterwegs - kostenlos
Download PAGE - Grafiktabletts fürs Arbeiten unterwegs - kostenlos
Ratgeber Zeichentablett mit Praxistests Wacom Cintiq Companion, Microsoft Surface Pro sowie iPad Pro, Apple Pencil & Co

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren