PAGE online

Porträt der Woche: Julia Schwarz

PAGE gefällt …: Illustrationen von Julia Schwarz aus Berlin, die Sonnensysteme auf Seide druckt, ein Faible für Muster und Hände hat und deren uniquen und modularen Stil man sogar in der Vogue Japan bewundern kann.

Wired Magazine: Makers von Julia Schwarz Illustration
Wired Magazine: Makers

Name Julia Schwarz

Location Berlin

Web http://julia-schwarz.net
www.instagram.com/juliaschwarzillustration

Start Ich bin teils in Berlin, teils im Ruhrgebiet aufgewachsen.

Studiert habe ich Kommunikationsdesign mit Schwerpunkt Illustration und experimenteller Gestaltung an der Folkwang Universität der Künste in Essen, wo ich 2012 meinen Bachelor gemacht habe. Danach war ich an der der University of Applied Sciences in Düsseldorf und habe hier in visueller Kommunikation meinen Master gemacht.

Anfänglich habe ich zum Broterwerb neben der Illustration als angestellte Grafikdesignerin und Multimedia-Designerin gestaltet. Heute arbeite ich ausschließlich als Illustratorin für Kunden aus dem Editorial-, Kulturbereich und der Werbung. Meine erster Kunde war damals das Psychologie Heute Magazin.

Stil Mein Stil ist bunt, flächig und modular. Ich arbeite mit Strukturen aus analogen Drucktechniken, Mustern und marmorierten Papieren. Ich mische leuchtende Farben mit ruhigen, gedeckten Tönen. Meine Bilder können sich von simplen, reduzierten Situationen bis hin zu komplexen, teils chaotischen Szenen ergänzen. Naive Perspektiven und Karten-ähnliche Kompositionen bauen sich um meine Protagonisten. Es entsteht ein Kontrast aus linearen, geometrischen Räumen und intuitiven, organischen Figuren.

Lieblingsmotive Ich mag die Hand als Motiv besonders, weil sie agieren, kreieren, halten, fassen, falten, winken, kneten usw. kann. Zudem kann sich der Betrachter*innen mit der Hand identifizieren. Vielleicht ist es ja seine/ihre. Dazu illustriere ich jedoch auch sehr gerne Menschen wie sie Dinge tun, abstrakte Formen mit Mustern und Strukturen, Pflanzen und es kommen immer neue Motive hinzu.

Technik Ich habe lange Zeit analog mit diversen Drucktechniken gearbeitet und viel Zeit in Werkstätten verbracht. Ich habe Linoldruck, Bleisatz, Lithografie, Risografie und Siebdruck gelernt, aber auch selbst mit Moosgummi herumexperimentiert. Dabei sind oft überraschende Ergebnisse und kleine Unregelmäßigkeiten entstanden, die den Charme des analogen Arbeiten ausmachen. Diese kleinen Unfälle vermisse ich manchmal in der digitalen Welt, sowie die vertraute Haptik.

Mit der Freiberuflichkeit und den Anforderungen des Marktes im Bezug auf Schnelligkeit, Multimedialität und Flexibilität bin ich dann immer digitaler geworden. Trotzdem arbeite ich nach wie vor mit Strukturen und Mustern, die ich analog herstelle. Ich suche nach Wegen, wie die Vorteile aus beiden Arbeitsweisen verbinden kann. Das ist ein nie enden wollender Prozess der mir aber auch viel Freude bereitet.

Inspiration Der russische Filmregisseur Andrej Tarkowskij und der niederländische Künstler & Grafiker M.C. Escher haben mich besonders inspiriert. Beide haben die Möglichkeiten, die Ihnen der Film und das Bild liefern, ausgeschöpft und durch ihren experimentellen Umgang damit erkundet und erfahrbar gemacht.

Beide hinterfragen mit Ihren Arbeiten die Wahrnehmung. Der Umstand, dass die Wahrnehmung eines Gegenstandes, einer Situation oder eines Sachverhaltes von dem darstellenden Medium sowie von der inneren Einstellung des Betrachters abhängt, ist eine wichtige und inspirierende Erkenntnis.

Kunden Meine Kunden kommen vornehmlich aus dem Verlagswesen: The New York Times, Die Zeit, Vogue Japan, Wired Magazine, Cicero, Wirtschaftswoche oder Missy Magazine. Aber auch Kunden wie Deichmann, das Plattenlabel Ana Ott oder Festivals wie das Shiny Toys Festival.

Agent  Ich werde von der Künstleragentur Wildfoxrunning vertreten.

Cicero Magazin: Post Corona Welt Bild: Julia Schwarz
Freie Arbeit: Eiscreme Bild: Julia Schwarz
Freie Arbeit: Kois Bild: Julia Schwarz
Vogue Japan: effektiver Altruismus I
Die Zeit: Reiche gegen Rechts
Bild: Julia Schwarz
1/15

Freie Arbeit: Bubble
Bild: Julia Schwarz
2/15
Freie Arbeit: Eternity I
Bild: Julia Schwarz
3/15
Freie Arbeit: Eternity II
Bild: Julia Schwarz
4/15
Freie Arbeit: Snake
Bild: Julia Schwarz
5/15
Freie Arbeit: Sonnensystem I
Bild: Julia Schwarz
6/15
Freie Arbeit: Sonnensystem II
Bild: Julia Schwarz
7/15
Freie Arbeit: Squad
Bild: Julia Schwarz
8/15
Freie Arbeit: Wald
Bild: Julia Schwarz
9/15
Freie Arbeit: Zu Tisch
Bild: Julia Schwarz
10/15
Missy Magazine: Die Liste
Bild: Julia Schwarz
11/15
The New York Times: Temperamente
Bild: Julia Schwarz
12/15
Vogue Japan: effektiver Altruismus II
Bild: Julia Schwarz
13/15
Wirtschaftswoche Magazin: Meetings
Bild: Julia Schwarz
14/15
Julia Schwarz
15/15
Produkt: PAGE 2/2019
PAGE 2/2019
Female Empowerment ++ Visual Design für Unsichtbares ++ UX Design ++ Modern Love ++ Bauhaus in VR ++ Variable Fonts ++ KI & Design ++ Teams ohne Chef

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren