PAGE online

Junge polnische Illustration

Wie schaffen es die polnischen Illustratoren, sich im Zeitalter der visuellen Globalisierung einen so eigenen Stil zu bewahren?

 

Wie schaffen es die polnischen Illustratoren, sich im Zeitalter der visuellen Globalisierung einen so eigenen Stil zu bewahren?

Es ist wohl die unglaubliche reiche visuelle Tradition, die da weiterwirkt. Wir werfen in PAGE 7.2013, die ab 5. Juni am Kiosk ist, einen Blick auf die aktuelle Illustratorenszene. Anlaß ist der Polenschwerpunkt des Illustrative Festivals, das am 30. August in Berlin beginnt. In der Bildergalerie unten haben wir einige Highlights aus der Vergangenheit der polnischen Illustration zusammengetragen – darunter Arbeiten von Daniel Mroz, von dem das Motiv oben stammt, eine seiner vielen Illustrationen zu den Science-Fiction-Romanen von Stanislaw Lem. Wie sich das in der Gegenwart fortsetzt, sehen Sie dann im Heft. Hier erstmal die Links zu den jungen Illustratoren, die wir im Artikel näher vorstellen werden:

www.daniel-horowitz.com

www.cumformers.com

http://jusdot.tumblr.com

www.martaignerska.art.pl

http://aleksandraniepsuj.blogspot.de

www.otecki.com

www.agatanowicka.com

Andrzey Pagowski, Filmplakat 1978
1/14
Bohdan Butenko für »35 maja« von Erich Kästner, 1955
2/14
Daniel Mroz, Buchillustration 1957
3/14
Henryk Tomaszewski, Konzertplakat 1971
4/14
Jan Marcin Szancer für »Za Krola Jelonka« von Jan-Brzechwa, 1950
5/14
Jan Marcin Szancer für »Za Krola Jelonka« von Jan-Brzechwa, 1950
6/14
Jan Lenica, Opernplakat 1964
7/14
Jan Lenica, Opernplakat 1964
8/14
Jerzy Czerniawski, Theaterplakat
9/14
Jerzy Czerniawski, Plattencover
10/14
M. S. Nowicki, Illustrationen für das Buch »Made in Poland: Living Traditions of the Land« von Louise Llewellyn Jarecka (1949)
11/14
Daniel Mroz, Illustrationen für »Solaris« von Stanislaw Lem
12/14
Waldemar Świerzy, Filmplakat 1975
13/14
Waldemar Świerzy, Opernplakat 1975
14/14
Produkt: eDossier: »Grafiktabletts fürs Arbeiten unterwegs«
eDossier: »Grafiktabletts fürs Arbeiten unterwegs«
Ratgeber Zeichentablett mit Praxistests Wacom Cintiq Companion, Microsoft Surface Pro sowie iPad Pro, Apple Pencil & Co

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren