Neue Illustratorinnen

Laura Serra liebt Porträts und Lettering – manchmal verbindet sie auch beides in einem Bild.



 

Die Frankfurter Agentur kombinatrotweiss hat zwei Neuzugänge zu vermelden: Roya Hamburger aus Amsterdam und Laura Serra aus Berlin. Letztere stammt aus Sardinien, lebt aber in Berlin – und arbeitet auch gerne mal mit ungewöhnlichen Materialien wie etwa Kaffee als Farbe. Ihre bevorzugten Motive sind Menschen und Buchstaben. Je nachdem, was sie gerade beschäftigt, bezeichnet sie sich als Porträtkünstlerin oder als Lettering Artist. So gestaltete sie etwa für FontFont in limitierter Auflage Prints zu einzelnen Schriften, die allerdings im Nu vergriffen waren …

Roya Hamburger hat an der Willem de Kooning Kunstakademie in Rotterdam studiert und liebt exzessive Rundungen –  sie illustriert nicht nur Magazine im Auftrag internationaler Kunden, sondern hat sich auch schon mit Animationen betätigt, etwa im Auftrag von KesselsKramer. Beginnen tut sie übrigens immer mit Stift und Papier, erst später kommen Illustrator und Photoshop zum Einsatz. Beide gehören fortan der Illustratoren-Riege von kombinatrotweiss an. 

Animation von Roya Hamburger für die TV-Show »Night-Kiss«, realisiert im Auftrag von KesselsKramer


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren