Nette Spinne

Können Spinnen überhaupt nett sein? Ja, man kann sie sogar so liebgewinnen, dass man mit einem besonders anhänglichen Exemplar kreuz und quer durch Europa reist. 



Können Spinnen überhaupt nett sein? Ja, man kann sie sogar so liebgewinnen, dass man mit einem besonders anhänglichen Exemplar kreuz und quer durch Europa reist. 

 

Von einem höchst ungewöhnlichen Reisebegleiter erzählen Schriftsteller Mikolaj Lozinski und Zeichnerin Marta Ignerska in einer Geschichte, die auch noch wahr sein soll – zumindest, wenn man dem Buchtitel »True Stories« glauben sollen. Zwei junge Leute fahren einen ganzen Sommer lang in einem schwarzen Volvo durch Europa, besuchen Städte oder klettern auf Gletscher. Bis sie entdecken, dass sie eine winzige, schwarze, sechsbeinige Mitreisende haben. Zu dieser entwickeln sie eine so innig freundschaftliche Beziehung, dass sie sogar einen Autounfall riskieren, um deren Leben zu retten … Das Ende der Geschichte ist bittersüß: Zwar trennen sich die Reisenden, doch Spinnchen findet einen neuen, sogar passenderen Partner.

Die polnische Illustratorin Marta Ignerska setzt diese Geschichte, die sowohl für Kinder als auch für Erwachsene reizvoll ist, in teilweise extrem abstrakten, aber darum nicht weniger anschaulichen und gefühlvollen Bildern um. Und sucht dafür noch einen Verleger. Es wäre nicht ihr erstes Buch. So publizierte sie unter anderem mit Barbara Smoleńska-Zielińska ein Buch über Frederic Chopin oder mit Przemysław Wechterowicz das zauberhafte »Alfabet« sowie andere teilweise preisgekrönte Bücher

 


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren