Illustrierte Kultmodels

Das von der geheimnisvollen Lula herausgegebene Modemagazin »Herself« macht mit einem radikalen Konzept Furore: alle Bilder sind illustriert. Und auch von Lula selbst gibt es keine Fotos, nur Illustrationen …



 

Das von der geheimnisvollen Lula herausgegebene Modemagazin »Herself« macht mit einem radikalen Konzept Furore: alle Bilder sind illustriert. Und auch von Lula selbst gibt es keine Fotos, nur Illustrationen …

 

Lula, so erfährt der Besucher auf der Website, ist Chefredakteurin und Kreativdirektorin des Magazins »Herself«, dessen lang erwartete neue Ausgabe gerade erschien. Sie führt sogar ein Online-Tagebuch, wo sie in immer wieder neuen, höchst stylischen Outfits zu sehen ist und von den Events berichtet, die sie in den Fashion-Metropolen dieser Welt besucht. Doch wer sie ist, bleibt ihr Geheimnis. Auf jeden Fall pflegt sie eine sehr enge berufliche (?) Beziehung zu Thorbjørn Ankerstjerne, einem in London lebenden, dänischen Designer und Zeitschriftenmacher, der auch für das schicke Magazin »File« verantwortlich zeichnet.

 

Die dritte Ausgabe des haljährlich erscheinenden »Herself« inszeniert nicht nur aktuelle It-Girls wie die Millionenerbinnen Tatiana Santo Domingo und Eugenie Niarchos oder Model Margherita Missoni (siehe Bild oben), sondern auch solche der Vergangenheit – von Schauspielerin Elizabeth Taylor über die Jahrhundertwendetänzerin Isadora Duncan bis zur italienischen Renaissancefürstin Beatrice d’Este. Die verrät in einem kleinen Interview persönliche Lifestyle-Vorlieben und Schönheitstipps: Ob es die in der Tat sehr fürstlich daherkommende Herbstkollektion des Duos Aquilano Rimondi ist oder Augencreme von Dr. Hauschka. Siehe Bildergalerie weiter unten.

 

 

 

Lula berichtet in ihrem Online-Tagebuch auch von der Pariser Fashion Week


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren