Farbholzschnitte für »Kindheit«

Geschichte anders: Tita do Rêgo Silva gestaltet das neue Buch von Peggy Parnass.



In »Kindheit« erzählt Peggy Parnass wie sie während der Nazi-Zeit aufwuchs – und die brasilianische Holzschnitt-Künstlerin Tita do Rêgo Silva fand ungewöhnliche Bilder dazu.

Mitreißend farbenfroh geht sie mit dem Thema um und dass in einer Ästhetik, die so gar nicht an eine europäische erinnert, eher an afrikanische Wachsdrucke und, wie sie selbst sagt, an den magischen Realismus ihrer Heimat Brasilien.

Die Farben der Holzschnitte wurden nach einem Farbplan von Hand gemischt – und pro Motiv wurde nur eine Holzplatte verwendet. Das heißt, dass nach jeder gedruckten Farbe die Platte weiterbearbeitet wurde und, dass eine Neuauflage nicht möglich ist.

Gedruckt wurden die Bilder in der Grafischen Abteilung des Museums der Arbeit von Walter Fischer, Klaus Raasch und Lothar Schumannauf einer Original Heidelberger Zylinder.

Im Museum der Arbeit Hamburg findet auch die Buchpremiere in Anwesenheit der Künstlerin und der Autorin statt: Am Sonntag, den 7. Oktober um 13 Uhr.

Erhältlich ist das Buch hier.


Schlagworte: , , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren