f/stop – 5. Festival für Fotografie Leipzig

»The History of Now« ist der Titel des internationalen Festivals – mit vier Ausstellungen, dem Kassler Fotobookfestival als Gast und den Nominierten für den Dummy Award.



»The History of Now« ist der Titel des internationalen Festivals – mit vier Ausstellungen, dem Kassler Fotobookfestival als Gast und den Nominierten für den Dummy Award.


Wie überschneiden journalistische und künstlerische Fotografie sich? Wie setzt dokumentarische Fotografie auf die Macht des Bildes? Wie künstlerische Fotografie auf Strategien des Dokumentarischen? Und ist eine Trennung überhaupt noch möglich? Oder nötig?

Das sind die Themen, mit denen sich f/stop 2012 in den Ausstellungen beschäftigt, in Fotografien, Filmen, Installationen und Projektionen.

Zu den Teilnehmern gehören neben 26 renommierten Fotografen, Studierende der Folkwang Universität Essen, der Universität der Künste Berlin und der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig.

Es sind u. a. Arbeiten von Fabian Bechtle, Willem Popelier und Maryam Jafri zu sehen, in der Fotobuchausstellung Publikationen von Ad van Denderen oder Henk Wildshut, eine Einzelausstellung widmet sich Andree Korpys & Markus Löffler – und auf dem Fotobookfestival Kassel sind neben ausgewählten Neuerscheinungen 2011 auch die 58 Bücher der Shortlist des Dummy Awards 2012 zu sehen.

f/stop 2012 . 5. Festival für Fotografie Leipzig, 23. Juni – 1. Juli, Baumwollspinnerei Leipzig

Abb. oben: Armin Linke & Fabian Bechtle, 1959_110_0013 (visit to United Arab Republic) © Armin Linke & Fabian Bechtle


Schlagworte: , , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren