Neuseeländische Designer illustrieren das ASB-Manifest

Das Geldinstitut will Popularität einheimischer Gestalter mit einer Plakatkampagne ausbauen.



Dieser Brandrelaunch wird zur Zeit als der bisher Größte in Neuseelands Werbegeschichte gehandelt. Das Geldinstitut ASB hat sich vom Kreativpartner Droga5 NZ einen komplett neuen Look inklusive Claim »Creating futures«, früher »one step ahead«, verpassen lassen und startet dieser Tage den großen Kampagnen-Rollout.

Um die Neuausrichtung noch einmal emotionaler zu formulieren, hat ASB ein Manifest verfasst. Kernsätze wie »I’am a fresh start and a new twist« werden künftig immer wieder in der Kampagne aufgegriffen und sollen auch mit Taten in die Realität umgesetzt werden.

Diese Versprechen will ASB von Anfang an einlösen und so hat die Bank die drei einheimischen Jungdesigner Charl LaubscherLauren Marriott und Walter Hansen aufgefordert, das Manifest als Plakatmotive zu illustrieren. 

Die bisher unbekannten Gestalter sollen durch diese Aktion in Neuseeland und weltweit bekannt werden. So steht unter ihren Illustrationen auch der kleine Zusatz: »Created for ASB by Lauren Marriott. Future famous illustrator. Should you need her cargocollective.com/ralphiillustration«. 

Motiv von Walter Hansen:

Plakat von Charl Laubscher:

Zusätzlich zu den Plakatmotiven hat Droga5  verschiedene TV-Spots sowie eine aufwendige Website entwickelt. Der Internetauftritt führt den Besucher direkt in eine ASB-Filiale und greift Geschichten und Charaktere der Commercials auf.  Verschiedene weitere Kommunikationsmaßnahmen sollen in den kommenden Monaten folgen.



Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren