Diktatoren und Drogendealerkinder

Jede Menge aktuelle Neuigkeiten gibt es von Illustrator Florian Bayer, der sich unter anderem mit den »Stil-Hüllen« von Diktatoren wie Gaddafi, Assad oder Mubarak (siehe oben) befasste. 



Jede Menge aktuelle Neuigkeiten gibt es von Illustrator Florian Bayer, der sich unter anderem mit den »Stil-Hüllen« von Diktatoren wie Gaddafi, Assad oder Mubarak befasste. 

Diktatoren, die sich – so Florian Bayer – »sehr aktuell und unfreiwillig in einer Selbstfindungsphase befinden« porträtierte der Illustrator für die neueste Ausgabe des Magazins »Landjäger«, das mit dem zehnten Erscheinen gerade ein kleines Jubiläum feiert und diesmal dem Thema Selbstfindung gewidmet ist.

Außerdem erscheint demnächst eine deutsche Ausgabe von Alex Bellos Mathe-Bestseller »Alex’s Adventures in Numberland«, für die Bayer das Buchcover illustrierte. Im Buch geht es unter anderem um Amazonas-Indianer, die nur bis fünf zählen können und damit bestens klarkommen, oder um die Weltmeisterschaft im Kopfrechnen, die eine elfjährige Inderin gewann. 

Gleichzeitig ist Bayer in zwei Ausstellungen involviert. Seit 7. August und bis 4. September läuft im Würzburger Kunstverein eine Schau der Illustrations-Klassen von Florian Bayer und Andrė Rösler an der Hochschule Würzburg-Schweinfurt. 

Am 13. August startet in der Neonchocolate Gallery die Ausstellung »Schiefe Bahn/A Tea in Iran«, die das Potential von Illustration in der Reportage auslotet. Bayer zeigt Bilder über das Leben der Drogendealerkinder, die für das Magazin »Neon« entstanden. Olivier Kugler berichtet von einer Reise mit einem iranischen LKW-Fahrer an den persischen Golf mit Bildern, für die er gerade mit dem V&A Illustration Award ausgezeichnet wurde.

Nähere Infos und visuelle Eindrücke all dieser Projekte gibt‘s in der Bildergalerie. 


Schlagworte: , , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren