PAGE online

Ausstellung wowe

Aus der Pressemitteilung:C/O Berlin zeigt mit der Ausstellung „Essence.Twenty-five Years of Portraits“ vom 13. Dezember 2008 bis zum 15. Februar 2009 erstmals eine komplette Werkschau des Fotografen wowe. Es werden ca. 200

image

Aus der Pressemitteilung:

C/O Berlin zeigt mit der Ausstellung „Essence.Twenty-five Years of Portraits“ vom 13. Dezember 2008 bis zum 15. Februar 2009 erstmals eine komplette Werkschau des Fotografen wowe. Es werden ca. 200 Porträtfotografien präsentiert, die wowe zwischen 1982 und 2007 angefertigt hat. C/O Berlin knüpft damit an die Ausstellung „Nightclubbing“ aus dem Jahr 2003 an, die sich auf wowes frühe Arbeiten des New Yorker Nachtlebens konzentrierte. Zu der Werkschau erscheint ein zweibändiger Katalog in der Edition Braus. Der erste Band zeigt wowes Schwarzweiß-Bilder, der zweite präsentiert seine Farbfotografien.

wowe wurde 1960 in Köln geboren und studierte an der Folkwangschule in Essen. 1984 zog er nach New York und fing an, dort das Nachtleben zu fotografieren. Gleichzeitig begann er eine Zusammenarbeit mit dem FAZ-Magazin, die zwölf Jahre dauern sollte. Heute lebt wowe in New York und Norditalien und arbeitet für zahlreiche internationale Magazine.

 
Produkt: PAGE 02.2020
PAGE 02.2020
Fotografie: Comeback in Kommunikation, Branding und UX Design ++ Behavioural Design: Wie wir mit Design Verhalten gezielt verändern können ++ Vegan drucken – so geht’s ++ Creative Coding für Designer ++ Framing als Kreativmethode ++ Dos & Don’ts: Mit UX an die Spitze ++ John Maeda im Interview

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren