Atemberaubender Kurzfilm zeigt wundervolle Naturbilder

Drei Minuten bildgewaltige Blitzgewitter in Slow-Motion und im Zeitraffer …



 

Wenn Blitze über den Himmel zucken, hat man als Zuschauer keine Chance, das Wunder der Natur in Bildern festzuhalten. Es sei denn, man ist ein absoluter Foto-Profi. Dustin Farrell aus Phoenix, Arizona, einer der am meisten gefragten Fotografen aus den USA, produzierte kürzlich einen bildgewaltigen Kurzfilm.

»Transient« heißt das mit 1.000 Bildern pro Sekunde gedrehte Video aus der Hand des Filmemachers und Fotografen, der für seine Landschaftsaufnahmen international bekannt ist – und seine neuesten sind mindestens genauso atemberaubend wie die früheren Werke.

Für die perfekten Slow-Motion- und Zeitraffer-Aufnahmen verwendet Farrell die Phantom Flex 4K High Speed Kamera, die 1.000 Bilder in der Sekunde aufnehmen kann. Es gibt angeblich auf der Welt nur sehr wenige Fotografen, die diese Kamera benutzen, so steht es zumindest auf seiner Webseite geschrieben.

Auf den Social-Media-Kanälen hat »Transient« zurecht zahlreiche Likes und diverse positive Kommentare erhalten. Dort berichtet Farrell auch, dass er in diesem Sommer in 30 Tagen mehr als 20.000 Meilen durch die USA gereist ist, um Stürme und Blitzgewitter mitzuerleben und auf Kamera einzufangen. Die meisten Shots konnte er in seiner Heimat Arizona machen.

 


Zum Thema: Die besten deutschen Fotografen 2017/2018Mit diesem Tool findet man die besten Fotografen auf Instagram

 


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren