Katapult kürt seine Sieger

We have seen belegt den ersten Platz.



Der Nachwuchswettbewerb für Berufsfotografen katapult hat in Frankfurt seine Sieger gekürt. Den ersten Platz holen André Hemstedt & Tine Reimer, We have seen, mit »Konstruktion in Bewegung«. Die Arbeit dürfte einigen aus der aktuellen »Gute Aussichten«-Ausstellung in den Deichtorhallen bekannt sein. In der Serie untersuchen sie Gleichgewichtssysteme. 

Auf den zweiten Platz wählte die Jury Valerie Schmidt. Die Fotografin hat in ihrer Serie »Eventualities« Menschen in emotionalen Momenten portraitiert. Obwohl die Bilder inszeniert sind, wirken sie extrem authentisch. Schmidt fängt hier hybride Situationen zwischen Lachen und Weinen ein:

Sylwana Zybura, die sich Madame Peripetie nennt, konnte mit ihren surrealen Bildwelten den dritten Platz belegen:

Den Rhein Main-Sonderpreis erhält Per Schorn:

Alle Preisträger präsentieren sich in der aktuellen PAGE-Ausgabe 3.2011, die ab 2. Februar am Kiosk liegt. Die weiteren sieben Finalisten zeigen wir auf Page-online.de im Special.


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren