Typografie: Serifenlose Brix Sans

Die Schriftfamilie Brix Sans gibt es noch bis 27. September zum Einführungspreis von knapp 40 Euro.



Die Schriftfamilie Brix Sans gibt es noch bis 27. September zum Einführungspreis von knapp 40 Euro.

Zwei Jahre lang arbeiteten die Typedesigner Hannes von Döhren und Livius Dietzel an der Brix Sans, die Ergänzung ihrer 2011 veröffentlichten Brix Slab. Sie wollten eine unabhängige Schriftfamilie gestalten, die den Gesetzen einer Serifenlosen folgt, aber dennoch mit der älteren Schwester harmonisiert.

»Nach dem ersten Versuch, einfach nur die Serifen abzuschneiden wurde schnell klar, dass das nicht funktioniert«, so Livius Dietzel und Hannes von Döhren ergänzt: »Wir mussten eine ganz neue Schrift gestalten, da Slab-Serifs einfach anders funktionieren als eine Sans.«

Brix Sans verfügt über sechs Strichstärken von Extra Light bis Black plus passende Kursive. Außerdem gibt es Kapitälchen, fünf Ziffern-Varianten und verschiedene Pfeile. Damit eignet sich die Brix-Schriftsippe besonders für große Editorial- und Corporate Design-Projekte.

Kaufen kann man sie bei Myfonts für knapp 190 Euro, bis 27. September noch für etwa 40 Euro.




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren