Scriptfont Dream

Dream Script und Dream Caps von Maximiliano Sproviereo passen hervorragend zusammen.



 

 

 

 

Von dem argentinischen Typedesigner Maximiliano Sproviero kommt jetzt eine neue Schnörkelschrift: Dream Script basiert auf kalligrafischen Skizzen Sprovieros und bietet alles was ein solcher Font braucht – Initialen, Schwungbuchstaben und verschiedene Alternativbuchstaben, so dass ein lebendiges Schrifttbild entsteht.

Der Schnitt Dream Caps enthält Versalien, die von den Inschriften der Trajansäule inspiriert sind und zusammen mit dem Scriptfont schöne, elegante Anwendungsmöglichkeiten eröffnen. Nicht nur für Hochzeitseinladungen, auch auf Postern, Verpackungen oder in Zeitschriften kann ich mir die Type gut vorstellen.

Dream Script gibt es in einer Pro und einer Standard-Variante. Kaufen kann man sie über Myfonts, zurzeit zum Einführungspreis von 24,50 beziehungsweise 12,60 Euro, Web- und App-Fonts sind auch erhältlich. Der Font Dream Caps kostet ebenfalls 12,60 Euro.




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren