Getrimmte Lettern

Wie schon bei seiner Erfolgsschrift Trim, schnitt Göran Söderström auch bei der gerade erschienenen Mikro hier und da etwas von den Buchstaben ab.



Mikro2

Entstanden ist Mikro ursprünglich für die Organisation Design Sweden. Dort wollte man einen Corporate Font, der an Klassiker wie Futura erinnert, dabei aber auch zeitgemäß ist. Also ging Göran Söderström von einer geometrischen Serifenlosen aus und beschnitt die Buchstaben hier und da. Das hatte er auch schon bei der Schriftfamilie Trim getan, die von dem dänischen Architekt und Designer Knud V. Engelhardt (1882-1931) inspiriert ist, der in seinen Entwürfen gerne die Diagonalen beschnitt.

Das Ergebnis ist Mikro in fünf Schnitten von Light bis Black – eine charakterstarke Schrift, die irgendwie an die Erfolgsschrift Trim erinnert, aber doch ganz anders ist.

Kaufen kann man Mikro über Göran Söderströms Foundry Letters from Sweden, sie kostet 139 Euro.

Alle Fonts von Letters from Sweden, auch die Mikro, sind auch über die Desktop App Fontstand zu beziehen. Hier kann man sie für eine Stunde kostenlos ausprobieren oder für knapp 5 Euro im Monat mieten.

Mikro1
Mikro3



Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren