Die PAGE-Schriften

Von der Qual der Schriftwahl wissen wir ein Lied zu singen. Denn beim Relaunch von PAGE im Mai 2014 mussten auch neue Schriften her – gar nicht so leicht etwas passendes zu finden



Recht unkompliziert war noch die Festlegung der Textschrift: Beim Blättern in dem Magazin „Port“ fiel mir die Fließtexttype ins Auge, dank der App WhatTheFont konnten wir sie schnell als FF Quadraat identifizieren. Ein Klassiker, vom niederländischen Typedesigner Fred Smeijers 1992 entworfen hat sie bis heute nichts von ihrem Charme verloren. Und da sie zudem ausgezeichnet lesbar ist, wurde FF Quadraat die erste neue PAGE-Schrift.


Fliesstext_Vortext

Ein glücklicher Zufall verhalf uns zum ersten Auszeichnungsfont. Denn noch während wir über unzähligen Schriftmustern brüteten, brachte der Fontshop die FF Mark heraus, eine geometrische Sans, von Hannes von Döhren und Christoph Koeberlin für die typografischen Herausforderungen von heute entworfen. Da zögerten wir nicht lange und schlugen zu.


Headlines

Nun fehlte uns noch eine zweite Auszeichnungsschrift, eine Antiqua mit eigenständigem Charakter. Zwei Typen kamen in die engere Wahl: Ingeborg von Typejockeys aus Wien und Periodico aus Eduardo Mansos Foundry Emtype. Ich muss gestehen, meine Favorit war die Periodico, die mir zeitloser erschien. Warum wir uns nach gefühlten hunderttausend Testdrucken trotzdem für die Ingeborg entschieden haben, kann ich gar nicht mehr genau sagen. Dafür aber, dass sie mir auch nach einem Jahr noch ausgezeichnet gefällt und ich sie mir keineswegs über gesehen habe.


Layout2

 
Doppelseite aus PAGE 03.2015

 

Layout

 
Doppelseite aus PAGE 12.2014

 




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren