Schnell noch ein Halloween Monster bauen – mit Stella McCartney und Animade

Augäpfel, die hüpfen, Würmer, die aus der Haut kriechen und Schweinenasen: Animade entwickelte für Stella McCartney Kids einen Monster Maker mit dem man schön schräge Ungeheuer zusammenbasteln kann.



KR_161027_Stellaween1

Weil das Team von Stella McCartney so großen Spaß hatte, frankenSim zu spielen, das schräge Monsterspiel des Londoner Animationsstudios Animade, hat es dessen Gestalter gebeten, ein interaktives Spiel für Stella Kids zu entwickeln – und zwar für Halloween.

So entstand der Browser-basierte Monster Maker, der eine Reihe von Nasen, Ohren, Münder und allerlei anderer bunter und schräger Gesichtsteile bereitstellt, zu denen auch eine Schweinenase, seltsame lila-grüne Tentakel oder Gehirnteile gehören, um sich sein ganz eigenes Ungeheuer zu basteln.

Waren die Illustrationen und Hintergründe gezeichnet, verwandelten die Digitaldesigner sie in ein interaktives Tool und nutzen dazu zum Großteil die gleichen Technologien, wie auch schon für ihren Party Pooper.

Zu denen gehören das von Facebook entwickeltes JavaScript-Framework React und auch FabricJS, dem es zu verdanken ist, dass die einzelnen Elemente sich so fließend zu den verschiedenen Monstern verbinden lassen. Es ist ein besonderes Vergnügen, wie einfach sich alles zusammenfügt und wie man die einzelnen Elemente verschieben, drehen, löschen, rotieren oder in ihrer Größe verändern kann.

Hat man sein eigenes Monster kreiert, kann man es in einem Bild festhalten, es herunterladen oder teilen.

Hier geht es zum Stellaween Monster Maker.

KR_161031_stellaween_2

 




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren