Reboot: Diesel bringt Kunst ins Kaufhaus

Kaufhaus voller Kunst: Mehr als 1.000 Kreative zeigen ihre digitalen Arbeiten in der altehrwürdigen Galeries Lafayette.



#Reboot heißt das Thema des neuen künstlerischen Leiters von Diesel, Nicola Formichetti, der zuvor  eigensinnige kreative Köpfe als Brand-Botschafter präsentierte – und anschließend einen Wettbewerb unter Talenten digitaler Kunst ausrief.

Mehr als 1.000 von ihnen haben unter #Dieselreboot auf Tumblr ihre Arbeiten eingereicht, fünf wurden ausgewählt, ihre Arbeiten in dem legendären Pariser Kaufhaus Galeries Lafayette zu präsentieren. Kim Laughton aus China mit ihren schwebenden Marmorkugeln gehört dazu, der Franzose Nicolas Boillot mit seinen digitalen Musterspielen, die an der Fassade des ikonischen Kaufhauses angebracht sind. Der Amerikaner LaTurbo Avedon bespielt die Brücke des Kaufhauses, Eva Papamargaritis digitale Collagen sind im Eingang zur Damenabteilung zu finden und in der großartigen Jugendstil-Kuppel des Kaufhauses ist unter anderem eine kunterbunte Arbeit von Roxanne Gatt zu sehen.

Doch man muss keiner der fünf Gewinner sein, um an der spektakulären Kunst-Übernahme der Galeries Lafayette beteiligt zu sein: Alle Arbeiten der teilnehmenden Künstler sind, zusammengefügt zu einer Art Mosaik, zur Straße hin und viele, viele Meter lang an den Schaufenstern des Kaufhauses angebracht.

Mehr zu Reboot: Neustart? #Reeboot




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren