Cooler Rocker: Udo für PETA

Panikrocker für eine gute Sache: Udo Lindenberg gegen Tiertötungen in der Ukraine.



Panikrocker für eine gute Sache: Udo Lindenberg gegen Hundetötungen in der Ukraine.

Seit die Vorbereitungen für die EM 2012 in der ehemaligen Sowjetunion begonnen haben, werden dort tausende Hunde, und das auf grausamste Art, getötet, um das Stadtbild zu »säubern«.

Jetzt stellt Rocklegende Udo Lindenberg, der im Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe gerade mit einer großen Schau geehrt wird, sein Konterfei für die gute Sache zu Verfügung. 

Die Tierrechtsorganisation kämpft für konsequente Geburtenkontrolle und offene Tierheime in der Ukraine und wurde dabei bisher von Kaya Yanar und den Spielerfrauen Alessia Walch und Jaqueline Köster unterstützt.

Die Gestaltung der Kampagne entstand inhouse bei PETA.

© Sven Stindt




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren