Neue Matchingplattform für Kreativagenturen

Agenturmatching.de will Auftraggeber und Agenturen schnell und unkompliziert zusammen bringen.



BK_150330_agenturmatching

Agenturmatching.de wurde am 20. März gelauncht und befindet sich noch in der Beta-Phase – was man an teilweise noch holpriger Performance und Layouts erkennen kann. Agenturen können auf der Plattform ein Profil anlegen, das einen Steckbrief enthält sowie Referenzprojekte und Videoporträts von Mitarbeitern. Die Filme sollen die Anbieter nahbar machen und Einblick in Charakter und Kultur der Agentur geben.

Die Plattform entwickelten die Gründer Axel Roitzsch (Geschäftsentwicklung & Design), Christine Tesch (Kundenentwicklung & Kooperationen) und Sophie Schade (Produktentwicklung & Finanzen) gemeinsam mit Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft.

»Die Zeit und Energien, die Menschen in Screenings und Präsentationen stecken, ist in echten Projekten besser aufgehoben«,

heißt es auf der Website.

Zum Start haben 20 Agenturen eine Präsenz gebucht. In einer Liste sind weitere Agenturen in so genannten »Mini-Profilen« aufgeführt – mit sehr rudimentären Informationen. Die Liste diene allein dem Zweck, die Agenturlandschaft einigermaßen abzudecken, so Axel Roitzsch. Seit dem Launch in der vergangenen Woche hat die Plattform laut Roitzsch knapp 300 Neu-Anmeldungen zu verzeichnen.

Zu den rund 30 Agenturen, die derzeit ein vollständiges Profil haben, gehört zum Beispiel wirDesign aus Berlin und Braunschweig. Leider gibt es beim Abspielen der Videos noch ein paar Probleme – so läuft etwa der Slider weiter, während man ein Video anschaut.

Kostenlos ist die Präsenz auf Agenturmatching.de natürlich nicht. Der monatliche Beitrag ergibt sich aus der Anzahl der angegebenen Kompetenzen und Videos, die man in seinem Profil zeigen möchte. Für 79 Euro kann man zum Beispiel bis zu 34 Kompetenzen angeben, für 129 Euro bis zu 54 sowie je ein Videoporträt im Agenturmatching-Stil und ein eigenes Video zufügen, für 199 Euro lassen sich bis zu 74 Kompetenzen einpflegen sowie je zwei Videos. Zudem können individuelle Angebote ohne Beschränkungen ausgehandelt werden.

Das Abonnement gilt für jeweils sechs Monate. Wer sich noch im April anmeldet, bekommt zwei Monate gratis dazu.

Das Matching-Konzept ist für die Agenturbranche nicht neu. So bietet werbeagentur.de einen ähnlichen Service seit 2006 an. Agenturmatching.de wirkt allerdings moderner und übersichtlicher. Zudem schwingt eine deutliche Startup-Mentalität mit. Jetzt müssen die Gründer mit ihrem Spirit nur noch dafür sorgen, dass ihr Angebot voll funktionsfähig wird.




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren