VIDA Paper Design Award 2010

Zum vierten Mal wurden die Preise des schwedischen Papierherstellers in Mühlhausen vergeben – erstmals auch in der Spezialkategorie »Nachhaltigkeit«. PAGE stellt die ausgezeichneten Arbeiten vor.



Zum vierten Mal wurden die Preise des schwedischen Papierherstellers in Mühlhausen vergeben – erstmals auch in der Spezialkategorie »Nachhaltigkeit«. PAGE stellt die ausgezeichneten Arbeiten vor.

In fünf Kategorien standen beim hochkarätigen VIDA Award Arbeiten von Designern, Designagenturen und Studenten zur Auswahl, ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro wurde vergeben – und das ging in einigen Kategorien gleich an zwei Gewinner.

In der Gattung Zeitschriften/Folder/Broschüren teilen sich die Auszeichnung Care affair #5 Sport Projektbroschüre (Studio Jens Mennicke) die in ihrer konzeptionellen Gesamtheit überzeugte. »Alle Details sind von hoher Einzelqualität und korrespondieren hervorragend miteinander«, heißt es in der Begründung der Jury, zu der unter anderem die Allianz Deutscher Designer Mitglieder Sybs Bauer, Dorothea Hess und Prof. Kurt Weidemann angehörten und erstmals auch Boris Kochan, 1. Vorsitzender der Typografischen Gesellschaft und Fredrik Kihlberg vom schwedischen Papierhersteller VIDA. Den anderen Preis in der Kategorie wurde an die Respekt »Heidelberger Druckmaschinen« Imagewerbung von »Freie Radikale« Paul Wagner und Karlheinz Müller vergeben: »Eine grandiose Werbung für einen Druckmaschinenhersteller in der nicht ein einziges gedrucktes Wort erscheint«.

»10 years foundation Lindau – Nobelprizewinners meeting at Lake Constance« von Unimak, Heike Klöpper gewann in der Kategorie Bücher/Geschäftsberichte gemeinsam mit »Das Buch über Hofhäuser«, ein Bildband über ein Architekturprojekt von Peter Chipperfield von Gute Gestaltung.

In der Kategorie Geschäftspapierausstattungen ging der Preis an Polarsternmedia für die »Stilwelt Führungsberatung« mit der Begründung »die Geschäftspapierausstattung Stilwelt hat eine feine Prägung und eine klassisch sauber gesetzte Typografie.«

Den Preis für Nachhaltigkeit erhielt »Emotionen verbinden«, der Geschäftsbericht der BMW Group 2009 von häfelinger + wagner design für den »Mut eines Dax-gekennzeichneten Unternehmens, die Welt der Hochglanzbroschüren zu verlassen«.

Last, but noch least der VIDA Paper Junior Award für »Einsweiter. Nachhaltiges Grafikesign« von Jana Pechan und »Das Verschwinden der Nacht« von Eva Sommer und Katherina Bührer mit Bilderstrecken und selbst verfassten Texten über die Zivilisationsbeleuchtung der Welt.

Abbildung oben: »Respekt« von Freie Radikale, Foto: Andrea Lösch & Markus Galla

Finden Sie die ausgezeichneten Arbeiten in der Bildgalerie:


Schlagworte: , , ,





Ein Kommentar


Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren