Designwettbewerb gegen Billigfleisch bei Lidl und Aldi

Noch bis zum 14. Dezember 2017 können Kreative ihre Ideen einreichen …



 

Dieser Designwettbewerb richtet sich an alle Kreativen, die mit Animationen, Grafiken oder Videoclips etwas für bessere Fleisch-Qualität bei Billig-Discountern wie Lidl und Aldi tun möchten. Gesucht wird ein Key Visual für die aktuelle Kampagne von Greenpeace, die mehr Transparenz bei Massentierhaltung fordert, – und das sowohl für Online als auch für Printformate sowie Guerilla-Aktionen.

Der Wettbewerb ist international ausgerichtet. Gestalter können ihre Ideen bis zum 14. Dezember 2017 bei der Online-Plattform Jovoto einreichen, die Ausrichtung des Wettbewerbs basiert auf einer Kooperation von Greenpeace und Jovoto. Das Portal dürfte der PAGE-Community bekannt sein, nicht zuletzt durch einen veröffentlichten Artikel, der sich mit Crowd-Design-Plattformen beschäftigte.

Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass Greenpeace sich mit dem Web-Portal für Designer zusammenschließt, um ein Projekt auf die Beine zu stellen. Im Jahr 2016 zeigten wir die Gewinnerarbeiten der Kampagne »Stop TTIP«.

Weitere Infos zum Wettbewerb »Greenpeace against cheap meat« gibt es hier, dort kann man sich auch schon einige eingereichte Ideen digital anschauen.

 


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren