Designpreis Deutschland 2012: Die Gewinner

Die Gewinner des Designpreis Deutschland 2012, vergeben vom Rat für Formgebung, stehen fest.



Die Jury des Designpreis Deutschland kürte in den beiden Oberkategorien Produkt- und Kommunikationsdesign jeweils fünf Gold- und neunzehn Silbergewinner. Mit Gold können sich unter anderem das Scandinavian DesignLab aus Kopenhagen schmücken für die Corporate Identity des dänischen Republique Theatre (siehe oben) sowie Maison Moderne Publishing aus Luxemburg für das Kunst- und Designmagazin »Nico«.

Abseits der klassischen Drucksachen wurden dieses Jahr drei Websites ausgezeichnet. Gold geht zum Beispiel an Statuur aus dem niederländischen Bolsward für die eindrucksvolle Informationswebsite Het Scholtenhuis, eine 3-D-Rekonstruktion des Gebäudes, das der deutsche Sicherheitsdienst während des Zweiten Weltkriegs als Zentrale nutzte. Sogar eine App schaffte es unter die Gewinner: Babiel aus Düsseldorf sicherte sich mit der iPhone-App Deutscher Bundestag Silber – dank der gelungenen Verbindung von Usability und Seriosität. Alle Kommunikationsdesign-Gewinner gibt es hier zu sehen.

Die Preisverleihung findet erst im Februar 2012 in Frankfurt statt. Dann wird auch der Gewinner des Nachwuchspreises bekannt gegeben. Der Rat für Formgebung verleiht den Designpreis erstmals ohne das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, was für Spannungen in der Awards-Branche sorgte.


Schlagworte: , , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren