Das Edit Filmmakers Festival in Frankfurt

Das Programm für die 13. Ausgbe der eDIT steht fest. Das Filmmakers Festival findet in diesem Jahr vom 26. bis zum 28. September statt. Wie gehabt ist der Austragungsort Frankfurt am Main, allerdings ziehen die Veranstalter zum ersten Mal in die E-Kimos an der Hautpwache.



Das Programm für die 13. Ausgbe der eDIT steht fest. Das Filmmakers Festival findet in diesem Jahr vom 26. bis zum 28. September statt. Wie gehabt ist der Austragungsort Frankfurt am Main, allerdings ziehen die Veranstalter zum ersten Mal in die E-Kimos an der Hautpwache.

 

Die eDIT gilt in Postproduktionskreisen als einer der wichtigsten Branchentreffs hierzulande und deckt traditionsgemäß die Bereiche Animation, Cinematography, Visual Effects und Productions ab. Dank einer neuen Kooperation mit MPSE (Motion Picture Sound Editors) ist 2010 zudem noch das Thena Filmton im Programm präsent. Außerdem habe man mit den neuen Partnern, dem Europäischen Kameraverband IMAGO und den  American Cinema Editors ACE die Themenfelder Kamera und Schnitt qualitativ noch einmal anheben können, so Festivaldirektor Rolf Krämer.

 

Ein Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf dem Thema 3D – sowohl auf der theoretischen Wahrnehmungsebene als aus ganz praktischer Sicht. Die Vorträge umfassen Inhalte wie Kameraführung, Produktionsprozess und Businessmodell für ein 3D-Projekt. Zu den Experten auf den Podien gehören etwa der Filmwissenschaftler und Publizist Georg Seeßlen oder Carlos Alvarez, Digital Camera & 3D Specialist bei P+S Technik.

 

Dauerkarten für das Festival kosten 195 Euro beziehungsweise 60 Euro für Studenten. Tagestickets gibt es zum Preis von 100 und 35 Euro. Darüber hinaus können Interessierte sich gegen 25 Euro beziehungsweise 10 Euro für einzelne Slots akkreditieren. Dem Nachwuchs steht zudem die Teilnahme an der kostenlosen und parallel stattfindenden eDIT eDUCATION offen. Weitere Informationen zur 13. eDIT gibt es unter www.edit-frankfurt.de.

 

Im Rahmen der eDIT findet auch die Verleihung des Nachwuchspreises eDward statt. Beim diesjährigen Wettbewerb waren Jungfilmer dazu aufgerufen, einen Beitrag zum Thema Wasser einzusenden.


Schlagworte: , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren