TypograVieh lebt

Seit einigen Jahren vibriert und flattert es in Weimar. Es sind die gefiederten TypograViecher, die an der Bauhaus-Universität kursivieren. Bereits drei Mal haben sie zum Internationalen SommerTyposium interessante Leute eingeladen, die über



image

Seit einigen Jahren vibriert und flattert es in Weimar. Es sind die gefiederten TypograViecher, die an der Bauhaus-Universität kursivieren. Bereits drei Mal haben sie zum Internationalen SommerTyposium interessante Leute eingeladen, die über ihre Liebe zur Schrift, ihre schrägen Geschichten und Projekte erzählten. Dazu zählten unter anderem Akiem Helmling, Stephan Pronto Müller, Ralf Grauel, Juli Gudehus, Yang Liu, Erik van Blokland, die Moniteurs, Elsner+Flake und Luc[as] de Groot.
Am 2. Juni ist es wieder so weit: Acht schräge Vögel und junge Küken sprechen im E-Werk in Weimar über folgende Themen:
Judith Schalansky: Fraktur mon amour
Alessio Leonardi (BuyMyFonts): Elettriche Modular Type System 1.0
Rasmus Koch Studio (DK): Fra Koebenhavn fresk paa skaermen
Andreu Balius (BCN): Typo-Tapas – Shortcuts on spanish typography
Hendrik Weber, Thomas Thiemich: Auf Schiefer Bahn zum Erfolg / Schräge Geschichte(n)
Lars Harmsen: Slanted-Bastards – Choose my Identity
und per Raum-Zeit-Verschiebung zugeschaltet: Ahmad Humeid (Amman-Weimar-Synticate).
www.typogravieh-lebt.de
http://typolis.net/vieh/

 

Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren