Typo für alle

»Typo+« ist ein typografisches Kompendium mit Praxisbezug. Der Schwerpunkt liegt auf Interviews mit grafischen Betrieben.



»Typo+« ist ein typografisches Kompendium mit Praxisbezug. Der Schwerpunkt liegt auf Interviews mit grafischen Betrieben.

Mit seiner jüngsten Publikation »Typo+« veröffentlicht der Schweizerische Verband für visuelle Kommunikation, Viscom, ein modernes typografisches Werk für alle, die an aktuellen Schriften interessiert sind. Zusammen mit der Ugra und verschiedenen Fachleuten entstand ein neues Referenzbuch.

»Typo+« ist eine Schweizer Publikation, nicht nur weil das weiße Plus auf rotem Hintergrund an ein Schweizerkreuz erinnert. Der Befragungsteil im Inneren des Buches bezieht sich auf Schweizer Druckereien und deren aktuelle Schwierigkeiten mit Schriften, doch Schriftenprobleme kennen keine Grenzen und ähneln sich weltweit. Auf den 84 Seiten finden sich Themen wie zum Beispiel: »Wirkungsvolle Texte brauchen auch in Zukunft gute Typografie«, »Schriften-Stars – einst, jetzt und in nächster Zukunft«, »Copyright – kein Anwender kennt sich aus« oder »Die besten Schriften aller Zeiten«. Auch ein Typo-Glossar fehlt in dem Wire-O-gebundenen Buch nicht.

Das Editorial schrieb der in London lebende Schweizer Typograf Bruno Maag.

»Typo+« kostet für Viscom-Mitglieder 45 Franken, für Nichtmitglieder 67,50 Franken. Bestellen kann man es auf der Website.

www.viscom.ch

Viscom – Schweizerischer Verband für visuelle Kommunikation (Hrsg.): Typo+. 2011, 84 Seiten. ISBN: 978-3-9523482-2-2


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren