PAGE online

Typo Website

S

chriften kaufen, aber nur so viel bezahlen wie man möchte: diese Website macht es möglich.

Einen interessanten Ansatz des Schriftverkaufs verfolgen Riley Cran und Tyler Galpin, die die Lost Type Foundry 2011 gründeten. Nach dem Motto »Pay what you want« kann man sich hier Schriften herunterladen und dafür bezahlen, was man für angemessen erachtet.

Inzwischen bieten die beiden Kreativen 47 Schriften von Typedesignern und Künstlern aus aller Welt an – die Einnahmen, betonen sie, würden zu hundert Prozent an die jeweiligen Designer gehen. Äußerst fair, hoffentlich wissen die Site-Besucher das zu schätzen, denn theoretisch kann man im Bezahlfeld auch 0 Dollar eingeben – was hoffentlich niemand tun wird.

 

Produkt: PAGE 10.2020
PAGE 10.2020
Offene Worte finden ¬– Position beziehen! ++ Praxis: Inclusive Design ++ Kampagnen: Save the Civil Discourse! ++ Kreativ Awards in der Krise? ++ 3D-Events in der Cloud mit Unity ++ Webdesign: CSS-Hacks ++ Typo: deep fonts mit KI ++ Booklet: CD/CI-Ranking

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Liebe Sina,

    da die beiden Gründer Riley Cran und Tyler Galpin selbst explizit auf die 0 Dollar Möglichkeit hinweisen ist es ja kein Geheimnis. Ich denke es macht schon Sinn darauf hinzuweisen, dass es zwar möglich aber nicht anständig ist.

  2. Lievber Autor,

    am Besten wäre es doch den Hinweis auf den möglichen Gratis-Download einfach wegzulassen … wenn Ihnen wirklich daran gelegen ist, dass für die Fonts auch etwas bezahlt wird.

    🙂

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren