Typo als Rahmen

Schrift spielt eine wichtige Rolle in dem Erscheinungsbild, das die Londoner Designagentur Praline für das Medienkunsthaus Fact Liverpool entwickelte.



Fact steht für Foundation for Art and Creative Technology. Die vier Buchstaben des neuen Logos sitzen in den vier Ecken und funktionieren so als eine Art Rahmen für Fotos, Illustrationen oder Schrift. Das Prinzip eignet sich sowohl für große Anwendungen, etwa auf Plakaten, als auch für kleine wie in Social Media.

Die Schrift fürs Logo ist von der Londoner Designagentur Praline extra gezeichnet, der gesamte restliche Text erscheint in der Union Regular von Radim Pesko. Die Beschränkung auf einen Schnitt sorgt zusammen mit den vier fetten Lettern des Logos für einen aufgeräumten, klaren und trotzdem individuellen Auftritt, der den vielen Ausstellungen, Workshops und Events der Liverpooler Institution einen passenden Rahmen verleiht.


Schlagworte: , , ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren