PAGE online

Die Gewinner:innen des TDC 2022: Best-of Typografie

Der Type Directors Club New York ist zurück – und mit ihm der Wettbewerb, der beste Gestaltung weltweit auszeichnet von Typografie über Identity zu Plakaten. Wir stellen in fünf Teilen ein Best-of vor. Heute: Typografie

Bild: Gerhard Kirchschlaeger / Wels

Es war ein Schock als der Type Directors Club New York 2020 nach 74 Jahren zumachte. Es gab finanzielle Schwierigkeiten und dann auch noch Rassismus-Vorwürfe.

Unter dem Dach des One Club for Creativity, einer gemeinnützigen Organisation, die weltweit die Creative Community fördert und vor allem auch den Nachwuchs, hat der TDC einen Neustart geschafft.

Genauso wie sein legendärer internationaler Wettbewerb. In fünf Teilen stellen wir unsere Favoriten unter den Gewinnern 2022 vor und beginnen heute mit der Typografie, die dieses Mal besonders stark war.

Zu den spannenden preisgekrönten Arbeiten gehören die typografisch gestalteten Briefmarken von Gerhard Kirchschlaeger aus Wels (s.o.), die als persönliches Projekt entstanden, ebenso wie die Brand Identity eines fiktionalen Bacteria Museum von Jiin Choi.

Die Gestaltung zitiert dabei die Zellteilung, zoomt in die Zellen hinein, kombiniert sie auf unterschiedliche Weise und darüber hinaus unterstreichen verschiedene Farben das Konzept der Teilung:

Bacteria Museum Geschäftsausstattung Bild: Jiin Choi

Qiushuo Li aus New York hat den experimentellen Font BEAM entwickelt, der die nächtliche Beleuchtung der Städte einfangen möchte und sie gleichzeitig mit Mathematik und Geometrie verbindet.

Die Buchstaben bestehen aus verschiedenen Schattierungen, zitieren Metropolen und können auf Produkte und Verpackungen übertragen werden:

Der Font Beam Bild: Qiushuo Li

Die Flora Typographica von Anika Mohr interpretiert die Roten Liste gefährdeter Pflanzen in Deutschland mit Typografie. In Deutschland ist fast jede dritte der 8.652 bewerteten Pflanzenarten bestandsgefährdet, 2 Prozent sind bereits ausgestorben. Tendenz: steigend.

In ihrer typografischen Arbeit hat die Kieler Grafikerin und Typografin Anika Mohr ein Oval, das an ein Samenkorn oder eine Zelle erinnert, als Ausgangspunkt für die Entwicklung von sieben Formenalphabeten genommen.

Wie unser Schriftalphabet bestehen sie jeweils aus 26 Formenzeichen, die sie wiederum du Formenbildern zusammengefügt hat:

Innenlegende der Flora Typographica von Anika Mohr Bild: Anika Mohr

Das Projekt des fiktiven The Geomanist Club of the Universe des Studenten Chuye Chen interpretiert alte taoistische Schriften neu (s. Galerie) während Pentagram-Partnerin Paula Scher für die Gwangju Biennale in Südkorea, die als wichtigste und älteste Ausstellung zeitgenössischer Kunst gilt, gleich eine ganze Bushaltestelle aus Schrift baute:

Bild: Paul Mehnert / Pentagram

Analog im besten Sinne ist auch das Sieger-Projekt der Kreativen von PLEA aus Palma. Vor einigen Jahren hatten deren Kreative zum ersten Mal die Gelegenheit, auf einer Original Heidelberg Zylinderdruckmaschine zu drucken und waren so begeistert davon, dass sie das Gewinnerprojekt Read Between The Line, das eine Ode an das Buchdruckverfahren ist, selbst initiierten.

In drei Stufen und mit neun verschiedenen Holzschriftfamilien druckten sie ein wahres Kunststück, ersetzten Buchstaben durch Holzklötze, hoben Bleie, Butzen und Abstandshalter an und schufen so schließlich eine ganz besondere Prägung.

Bild: PLEA

Wesentlich bunter geht es in der Sommerausgabe des New York Magazine zum Thema »The Return of FOMO. Our uneasy Great Opening« für die die ebenfalls im Big Apple lebende polnische Designerin Zuzanna Rogatty Typo-Illustrationen schuf – und auch in dem Typologo, das R&M aus Brooklyn, New York für das Modelabel Strawberry Western entwarf. Es wurde in verschiedenen Größen gezeichnet und in lateinischer und auch in japanischer Katakana Schrift:

Bild: R&M

So spannend wie das Ultrafett Typography Festival 2021 bei dem Sprecher:innen von Paula Scher über Fraser Muggeridge, Oded Ezer oder Studio Yukiko aus Berlin von ihrer Arbeit berichteten, ist dessen Identity, die Sarah Fyrguth gestaltete.

Basierend auf der Arbeitsweise der jeweiligen Sprecher:innen entstanden acht Typo-Visuals, die zusätzlich in 3D übertragen wurden – und die in ihrer Gesamtheit zur Ultrafett-Festival-Identity wurden.

Ultrafett Typography Festival 2021 – und wie Sarah Fyrguth die Arbeit von Paula Scher sieht Bild: Sarah Fyrguth
Bacteria Museum
Bild: Jiin Choi
1/43
Bacteria Museum
Bild: Jiin Choi
2/43
Bacteria Museum
Bild: Jiin Choi
3/43
Bacteria Museum
Bild: Jiin Choi
4/43
Bacteria Museum
Bild: Di Gu
5/43
Bacteria Museum
Bild: Di Gu
6/43
Bacteria Museum
Bild: Di Gu
7/43
Bacteria Museum
Bild: Di Gu
8/43
BEAM
Bild: Qiushuo Li
9/43
BEAM
Bild: Qiushuo Li
10/43
BEAM
Bild: Qiushuo Li
11/43
BEAM
Bild: Qiushuo Li
12/43
BEAM
Bild: Qiushuo Li
13/43
Flora Typographica
Bild: Anika Mohr
14/43
Flora Typographica
Bild: Anika Mohr
15/43
Flora Typographica
Bild: Anika Mohr
16/43
Flora Typographica
Bild: Anika Mohr
17/43
Germanist Club of Universe
Bild: Chuye Chen / Shanghai University Of Engineering Science
18/43
Gwangju Biennale
Bild: Paul Mehnert / Pentagram
19/43
Gwangju Biennale
Bild: Paul Mehnert / Pentagram
20/43
Gwangju Biennale
Bild: Paul Mehnert / Pentagram
21/43
Gwangju Biennale
Bild: Paul Mehnert / Pentagram
22/43
Read Between The Lines
Bild: PLEA
23/43
Read Between The Lines
Bild: PLEA
24/43
Read Between The Lines
Bild: PLEA
25/43
Read Between The Lines
Bild: PLEA
26/43
Postage Stamps
Bild: Gerhard Kirchschlaeger / Wels
27/43
Postage Stamps
Bild: Gerhard Kirchschlaeger / Wels
28/43
Postage Stamps
Bild: Gerhard Kirchschlaeger / Wels
29/43
The Return of Fomo
Bild: Zuzanna Rogatty + New York Magazine
30/43
The Return of Fomo
Bild: Zuzanna Rogatty + New York Magazine
31/43
The Return of Fomo
Bild: Zuzanna Rogatty + New York Magazine
32/43
The Return of Fomo
Bild: Zuzanna Rogatty + New York Magazine
33/43
Strawberry Western Branding
Bild: R&M
34/43
Strawberry Western Branding
Bild: R&M
35/43
Strawberry Western Branding
Bild: R&M
36/43
Strawberry Western Branding
Bild: R&M
37/43
Strawberry Western Branding
Bild: R&M
38/43
Ultrafett
Bild: Sarah Fyrguth
39/43
Ultrafett
Bild: Sarah Fyrguth
40/43
Ultrafett
Bild: Sarah Fyrguth
41/43
Ultrafett
Bild: Sarah Fyrguth
42/43
Ultrafett
Bild: Sarah Fyrguth
43/43
Produkt: Digitales Sonderheft: typoPAGE Digital
Digitales Sonderheft: typoPAGE Digital
<p>Geballte Typografie auf 196 Seiten!</p>

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren