PAGE online

»Subtext: Typedesign«, ein Buch zur österreichischen Schriftszene

Im niggli Verlag erschien das Buch zur Ausstellung »Subtext: Typedesign«, die zeitgenössische Schriftgestalterinnen und Schriftgestalter mit Österreichbezug präsentierte.

Im gleichnamigen Buch (480 Seiten, 39,90 Euro, ISBN 978-3-7212-0978-5) folgen nach dem Vorwort von Martin Tiefenthaler Projekte von 58 Schriftgestaltern – mal ernst, mal lustig, mal bunt, mal schwarzweiß, aber immer inspirierend.

Schade nur, dass es zwar kurze Erläuterungen zu den gezeigten Arbeiten gibt, aber keine Informationen zu den Designern. Etwas abrupt folgen dann 38 Textbeiträge typografischer Größen wie Erik Spiekermann, Jost Hochuli oder Friedrich Forssman, die deren jeweiliges Verhältnis zur Schrift thematisieren. Diese Texte dienen zugleich als Schriftmuster für einige der präsentierten Fonts.

Trotz kleiner Schwächen gibt »Subtext: Typedesign« aber einen tollen Überblick über die österreichische Schriftszene.

 

Merken

Produkt: eDossier: »Goodbye Times! 7 frische Alternativen«
eDossier: »Goodbye Times! 7 frische Alternativen«
Wir zeigen Serifenschriften für Lesetexte, die der Times weit überlegen sind

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren