Stripes without Stars

Die Natur ist voller Streifen. Grund genug für Julia Sysmäläinen, einen gestreiften Layerfont zu gestalten.



Stripes

Tiere haben sie, Pflanzen und sogar der Regenbogen ist gestreift. Aber nur Menschen laden Streifen mit Symbolen auf. In der amerikanischen Flagge beispielsweise symbolisieren die 13 Streifen die 13 Kolonien, die die Unabhängigkeit von England erklärt hatten.

Die in Berlin lebende finnische Typedesignerin Julia Sysmäläinen nahm all die Streifen um sie herum zum Anlass, den Layer- Font Colorado zu gestalten, für dessen Anwendung man kein OpenType-Diplom braucht. Einfach den gewünschten Text in einer der sechs Colorado-Varianten tippen und eine Farbe dazu. Dann per Copy-and-paste weitere Fonts und Farben hinzufügen, fertig ist die multigestreifte Gestaltung. Colorado gibt es für knapp 20 Euro bei MyFonts.


Schlagworte:




Eine Antwort zu “Stripes without Stars”

  1. Tuomo Metso sagt:

    Stripes without Stars …? STRIPES WITH STARS: Here they are: ******

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren


Weitere Artikel zum Thema