PAGE online

Serifenlose Adapt: Umfangreiches Multitalent

Adapt, die neue Schriftfamilie der Foundry Supertype, passt sich hinsichtlich Platzbedarf, Zeichenumfang und Charakter überall ein.

AdaptOpener

Schriftanwender:innen lieben es praktisch: Eine ästhetische Schriftfamilie, mit möglichst vielen Gewichten, verschiedenen Breiten, einer Kursiven und vielen Extras bedeutet maximale Freiheit beim Gestalten. Adapt ist die Umsetzung dieser Idee durch Martin Wenzel und Jürgen Huber, Gründer von Supertype: eine Schriftfamilie, die überall ihren Platz findet.

Adapt umfasst fünf Breiten von Normal bis Compressed und acht Gewichte von Thin bis Black. Eine komfortable typografische Spielwiese mit insgesamt 80 Einzelschnitten inklusive der Kursiven. Höchste Flexibilität bieten die Variable Fonts Adapt Var als Aufrechte und Italic zum stufenlosen Navigieren im Raum aus Breite und Gewicht. Dabei lassen sich jederzeit die gewohnten Schnitte auswählen.

AdaptBreiten

Eine solch umfangreiche Schriftfamilie verlangt besonders viel Sorgfalt bei der Planung und Ausführung. Die extremen Breiten und Gewichte wollen genauestens aufeinander abgestimmt sein, denn im Schriftentwurf ist nichts, wie es scheint. Was mathematisch gleich ist, wirkt optisch oft so unterschiedlich, dass manuell nachbearbeitet werden muss: die x-Höhe eines fetten Schnitts etwa muss deutlich höher sein, um gleich hoch wie die Regular zu wirken. Wenn es von der Bold auch eine Condensed gibt, müssen bei Letzterer die Stämme dünner gezeichnet werden, um im Satzbild einen gleichmäßigen Grauwert zu erhalten. Der Overschoot einer Compressed muss geringer angelegt sein, als in der Normal, damit die optischen Größen von Versal- und x-Höhe nicht gestört werden. Und zu guter Letzt sind Inktraps auch für die gute Bildschirmdarstellung häufig unabdingbar, um vor allem bei schmalen Schriftschnitten die Buchstabeninnenräume offen zu halten.

AdaptRegular

Erst wenn diese und viele weitere Details bedacht sind, kann eine gut funktionierende, harmonische Schriftfamilie entstehen. So behalten die Zeichenformen unabhängig von ihrer Breite die dezent kantigen Bögen und verlieren nie ihre Leserlichkeit. Dieser Anspruch an die Kompatibilität galt für alle Gewichte, von Compact bis Normal, die einen möglichst identischen Grauwert aufweisen und bestmögliche Kombinierbarkeit und Anpassungsfähigkeit gewährleisten. Daher der Name Adapt.

Neben der Schrift selbst freuen sich Martin Wenzel und Jürgen Huber auch über den integrierten Tester für Variable Styles. Hier kann man an den Reglern ziehen oder aus den Instanzen wählen, die in den Fonts definiert sind. Und wenn einem der Beispieltext nicht passt, kann man selber drauflos tippen.

AdaptVariable

Zu sehen und auszuprobieren ist die Schrift ab jetzt hier. Kaufen kann man Adapt direkt bei Supertype, ein Einzelschnitt kostet 39 Euro, eine der fünf Unterfamilien (Normal, Narrow, Condensed, Compact, Compressed) mit je 16 Schnitten je 468 Euro.

AdaptName  AdaptFett AdaptSchmal

Produkt: eDossier »Helvetica-Alternativen«
eDossier »Helvetica-Alternativen«
Fünf frische Helvetica-Alternativen für individuelle Auftritte

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren