PAGE online

Schriftfamilie Questa

M

it der Questa schufen die niederländischen Typedesigner Martin Majoor und Jos Buivenga eine großartige Schriftfamilie für vielfältige Anwendungen.

Fünf Jahre nach den ersten Skizzen waren Martin Majoor und Jos Buivenga endlich zufrieden und veröffentlichten jetzt ihre Schriftfamilie Questa, die aus den itgliedern Serif, Sans und Grande besteht. Zunächst entstand die Serif, inspiriert durch Schriften von Didot, Bodoni und Walbaum. Aus dieser entwickelten die beiden Niederländer die Sans und schließlich die elegante Questa Grande für Displayanwendungen.

Serif und Sans gibt es jeweils in den fünf Stärken Light, Regular, Medium, Bold und Black plus passende Italics, dazu Questa Grande Regular – macht insgesamt 21 Fonts. Kaufen kann man sie über Fontspring, ein einzelner Schnitt kostet ab 25 Dollar, die komplette Familie etwa 250 Dollar. Die drei Regular-Schnitte sind kostenlos.

Auf der eigens eingerichteten Webseite The Questa Project erzählen die Designer mehr zum Gestaltungsprozess.

TY_141027_Questa1
1/7
TY_141027_Questa2
2/7
TY_141027_Questa3
3/7
TY_141027_Questa4
4/7
TY_141027_Questa5
5/7
TY_141027_Questa6
6/7
TY_141027_Questa7
7/7
Produkt: PAGE 08.2021
PAGE 08.2021
Schriften finden: Types & Trends ++ Diversity: Illustrieren mit Respekt ++ Arbeiten im Kollektiv ++ SPECIAL Kiel Mutschelknaus ++ Tutorial: Walk-Cycle-Animationen ++ Designstudium im Umbruch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren