PAGE online

Schrift-Editor Glyphs

S

oeben erschien der von Georg Seifert entwickelte Schrift-Editor Glyphs.

Nach mehrjähriger Entwicklungszeit erschien jetzt Glyphs, der Schrift-Editor für jedermann. Entwickelt von einem Designer für Designer kann sich der Nutzer ganz auf den Gestaltungsprozess konzentrieren, denn technische Abläufe werden automatisiert.

Einige Beispiele dafür sind die Bearbeitung der Buchstaben im Text, die automatische Generierung von Buchstaben für bestimmte Sprachen und die automatische Positionierung von Akzenten mit Ankern. Nichtsdestotrotz kann mann viele Details sehr genau steuern oder per Skripting drauf zugreifen.

Glyphs ist im App Store von Apple erhältlich, aber auch direkt auf der Webseite. Es kostet 239,90 Euro. Für Studenten gibt es einen Rabat von 50 Prozent. Eine voll funktionsfähige Demo Version, die 30 Tage gültig ist, steht auf der Webseite bereit.

Georg Seifert ist Schriftgestalter aus Berlin. Er hat an der Bauhaus-Universität Weimar Visuelle Kommunikation studiert und verschiedene Schriften veröffentlicht, darunter die Graublau Sans bei fonts.info und erst kürzlich die Azuro bei FontShop Deutschland.

www.glyphsapp.com

Produkt: PAGE 9.2020
PAGE 9.2020
Zeit für Ideen! 10 Themen, 10 Visionen ++ Behavioural Design ++ Selfmarketingtool Freefonts ++ Design & Wirtschaft nach Corona ++ Außergewöhnliche Agenturen ++ Making-of: Chatbot für lexoffice ++ Nachhaltiges Packaging ++ Tutorial: UX Design mit Figma ++ Ratgeber: Font-Management-Tools

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren