PAGE online

Schreibmaschinenschrift Typewalk

Im frühen 20. Jahrhundert liegen die Wurzeln der Schrift Typewalk Mono 1915.

Typewalk1

Die Geschichte formte die Schrift Typewalk Mono 1915, eine Art Vintage Schreibmaschinengrotesk. Sie stellt eine Hommage an die europäischen Schriftenmaler und die Letteringtraditon des frühen 20. Jahrhunderts dar. Typewalk Mono 1915 verkörperte eine urrationale grafische Formensprache, die auch zu Zeiten der Neuen Sachlichkeit des Deutschen Werkbund angewandt wurde.

Typedesigner Sven Fuchs, Mitgründer der Foundry Typocalypse, arbeitete seit 2012 an der Schrift. Er sieht sie vor allem in kulturellen Anwendungen, im Editorial Design und im Branding. Sie ist vielseitig und funktioniert sowohl in kleinen Graden als auch sehr gut im Web.

Typewalk Mono 1915 gibt es in acht Stärken von Thin bis Bold. Zu beziehen ist sie über Myfonts, die Familie kostet momentan knapp 50 statt 250 Euro.

Hier gibt es ein umfangreiches Webspecimen und zwei Demo Schnitte.

 

Typewalk4

Typewalk3

Typewalk2

 

 

 

Produkt: eDossier: »Goodbye Times! 7 frische Alternativen«
eDossier: »Goodbye Times! 7 frische Alternativen«
Wir zeigen Serifenschriften für Lesetexte, die der Times weit überlegen sind

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren