PAGE online

Multi-Kulti-Buchstaben

Das kürzlich erschienene Buch »Type Hybrid« präsentiert Designprojekte, die mehrere Schriftsysteme nutzen.

TypeHybrid

Typo aus zwei verschiedenen Schriftsystemen in einem Designprojekt – in  globalisierten Zeiten keine Seltenheit. Der Verlag Viction:ary widmet diesem Phänomen jetzt ein Buch: »Type Hybrid« (256 Seiten, Englisch, 29,95 Euro, ISBN 978-988-13203-9-1) zeigt zunächst 120 Logos, die beispielsweise lateinische und japanische Schriftzeichen mischen und anschließend rund hundert solcher Projekte aus der visuellen Kommunikation. Darunter Artworks aus Corporate Design, Branding, Eventgestaltung oder Packaging. Ob diese Multi-Kulti-Typo nun wirklich ein neuer Trend ist oder einfach nur eine Art, Typografie dekorativ zu nutzen sei dahingestellt, inspirierend ist »Type Hybrid« aber allemal.

Type Hybrid
Bild: Viction:ary
1/13
Type Hybrid
Bild: Viction:ary
2/13
Type Hybrid
Bild: Viction:ary
3/13
Type Hybrid
Bild: Viction:ary
4/13
Type Hybrid
Bild: Viction:ary
5/13
Type Hybrid
Bild: Viction:ary
6/13
Type Hybrid
Bild: Viction:ary
7/13
Type Hybrid
Bild: Viction:ary
8/13
Type Hybrid
Bild: Viction:ary
9/13
Type Hybrid
Bild: Viction:ary
10/13
Type Hybrid
Bild: Viction:ary
11/13
Type Hybrid
Bild: Viction:ary
12/13
Type Hybrid
Bild: Viction:ary
13/13
Produkt: eDossier »Typografie für Screens von klein bis winzig«
eDossier »Typografie für Screens von klein bis winzig«
Small-Screen-Typografie: Lesbarkeit, Schriftgrößen, Brand- & Corporate Design

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren