Mitspieler für Typo-Spiel gesucht!

Für ihr Projekt »We don't work – we play« suchen vier Designstudierende der Köln International School of Design Mitspieler. Entstehen soll eine Typo-Ausstellung.



Bild We don't work we play

»We don’t work – we play« – der Titel der Aktion ist Programm und Inhalt zugleich. Vier Studierende der Köln International School of Design – Tomaz Aquino, Max Qwertz, Yanik  Balzer und Lasse Conrad – sowie der Galerist Lutz P. Dedermann möchten vom 9. August bis 6. September 2012 in der Galerie Plattforms in Köln Ehrenfeld eine Ausstellung zeigen. Dafür soll der Satz »We don’t work – we play« aus unterschiedlichsten Materialien, Methoden und Formen visualisiert werden, sodass am Ende ein Potpourri typografischer Experimente entsteht. Im Zentrum soll das Spiel mit Typografie stehen, die Lust am Ausprobieren.

Und für dieses Spiel suchen die Veranstalter Mitspielende: Jeder kann seine Visualisierung des Satzes »We don’t work – we play« – ob zwei- oder dreidimensional, ob digital oder analog erstellt – einreichen. Eine Auswahl der eingereichten Arbeiten wird in der Ausstellung gezeigt. Weitere Arbeiten werden online, auf der Webseite zum Projekt, veröffentlicht. Im Anschluss der Ausstellung ist zudem eine Publikation zu den gezeigten Werken geplant.

Bis zum 8. August 2012 können Sie Ihre Entwürfe digital einsenden an submit@wedontworkweplay.com (Mindestbreite: 1.200 Pixel) oder per Post an folgende Adresse:
Köln International School of Design, Stichwort: »WE DON’T WORK – WE PLAY«, Ubierring 40, 50678 Köln, Deutschland

Hier vorab eine Auswahl an Entwürfen:

Bild We don't work we play

© Yanik Balzer, Tomaz Aquino und Max Qwertz

Bild We don't work we play
Bild We don't work we play
Bild We don't work we play

 © Yanik Balzer und Max Qwertz


Schlagworte: , , ,





2 Kommentare


  1. Silvia

    Muito bom….gostei muito das diversas formas e materiais com que foi experimentado e trabalhado a apresntação a frase.


Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren