PAGE online

Mit Schrift feiern: Pentagram für The Old Vic

Zum 200. Jubiläum des Londoner Theaters The Old Vic lässt die New Yorker Designagentur Pentagram Buchstaben sprechen.

2016 hat die New Yorker Designagentur Pentagram bereits das neue Erscheinungsbild des The Old Vic Theaters in London entwickelt. Nach dem Abschied von Kevin Spacey, der von 2004 bis 2015 dessen künstlerischer Leiter war.

Damals orientierte sich Pentagram an den zeitlosen Schriften der viktorianischen Gebäude in der Nachbarschaft des ältesten Theaters Englands und verabschiedete sich zudem von dessen ursprünglichem Namen Royal National Theatre. Schließlich nennt es jeder sowieso nur das Old Vic.

In leuchtenden Buchstaben und versehen mit einer 200 zum Jubiläum überzieht die Schrift Plakate, Flyer und Anzeigen – und das wirkt so zeitlos schlicht wie gleichzeitig modern.

Spektakulär ist die Fassadengestaltung: In meterhohen Buchstaben hat Pentagram den Namen auf die legendäre Theater-Fassade angebracht, einmal hoch über den Eingang und dann die gesamte Wand zur Straße entlang.

The Old Vic
Bild: Pentagram
1/12
The Old Vic
Bild: Pentagram
2/12
The Old Vic
Bild: Pentagram
3/12
The Old Vic | Plakat
Bild: Pentagram
4/12
The Old Vic | Plakat
Bild: Pentagram
5/12
The Old Vic | Plakat
Bild: Pentagram
6/12
The Old Vic | Plakat
Bild: Pentagram
7/12
The Old Vic
Bild: Pentagram
8/12
The Old Vic | Detail
Bild: Pentagram
9/12
The Old Vic | Detail
Bild: Pentagram
10/12
The Old Vic | Plakate
Bild: Pentagram
11/12
The Old Vic | Plakat
Bild: Pentagram
12/12
Produkt: PAGE Digital 1.2019
PAGE Digital 1.2019
Social Design ++ UX/UI Design für Kids ++ Less Design ++ Intelligente Schrift ++ Ratgeber: Papier ++ UX Design: Modal Screens ++ Plötzlich Chef

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren