PAGE online

Kostenloser Font für Menschen mit Sehbehinderung

Atkinson Hyperlegible heißt die Schrift, die die New Yorker Agentur Applied Design gemeinsam mit dem Braille Institute aus Los Angeles entwickelte.

Offene Innenräume und gut unterscheidbare Buchstabenformen kennzeichnen die Atkinson Hyperlegible.

Im Vordergrund der Schriftentwicklung standen nicht typografische Grundsätze und Regeln, sondern vor allem die gute Unterscheidbarkeit der Buchstaben. Benannt ist die Type nach dem 1964 verstorbenen Gründer des Braille Institute, Robert J. Atkinson, einem ehemaligen Cowboy aus Südkalifornien, der durch einen Unfall erblindete. Atkinson Hyperlegible gibt es in den vier Schnitten Regular, Italic, Bold und Bold Italic. Sie lässt sich kostenlos für Print und Web als Goggle Font herunterladen.

   

 

Produkt: eDossier: »Variable Fonts«
eDossier: »Variable Fonts«
Was können Variable Fonts und wem nützen die OpenType-Schriften?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren