Graffiti-Alphabete

Eigentlich sollte man meinen, dass der Streetart-Hype der letzten Jahre nachgelassen hat. Nach unzähligen Publikationen, Ausstellungen und Banksys Kinofilm »Exit through the Giftshop« erscheint im März ein Buch, das sich ausschließlich der Thematik Streetart und Schrift widmet.



Eigentlich sollte man meinen, dass der Streetart-Hype der letzten Jahre nachgelassen hat. Nach unzähligen Publikationen, Ausstellungen und Banksys Kinofilm »Exit through the Giftshop« erscheint im März ein Buch, das sich ausschließlich der Thematik Streetart und Schrift widmet.

Es ist nicht zu leugnen, dass diese Bewegung viele Designer und Werber beeinflusst und inspiriert hat. Fast überfällig scheint da eine Inspirationsquelle für Typografen, zumal die Wurzeln des Streetart eindeutig im Graffiti liegen.

Autor des Buches »Street Fonts – Graffiti alphabets from around the world« ist die Graffiti-Künstlerin MAD C alias Claudia Walde. An die 150 Kollegen gewann sie für ihr Projekt, Alphabete im Stil des jeweiligen Künstlers zu zeigen. Spannend an dieser Idee erscheint die Tatsache, dass Sprüher sich häufig auf die eigenen Buchstaben ihres Pseudonyms beschränken. So trainieren sie ihre Handschrift hauptsächlich anhand ihrer favorisierten Buchstabenkombinationen. Nun gewährt man dem Betrachter plötzlich Einsicht in den eigenen Buchstaben-Mikrokosmos des Künstlers. Man kennt möglicherweise einige Werke, nun sieht man plötzlich wie der Künstler mit einem »Y« umgeht, ohne dabei die Formensprache seines Stils zu kaschieren. Das 320-Seiten starke Buch mit über 400 Illustrationen zeigt sich dabei sehr abwechslungsreich: Vom klassischen Graffiti bis hin zu sehr experimentellen Ansätzen sind sämtliche Facetten vertreten. Sicherlich ein inspirierendes Buch für alle diejenigen, die Qualität von Schrift nicht zwingend an ihrer Lesbarkeit ausmachen.

Auf Deutsch ist das Buch inzwischen bei Prestel erschienen:

Claudia Walde: 

Street Fonts. Graffiti-Schriften von Berlin bis New York

320 Seiten

500 Farbabbildungen

Gebunden 21,5 x 27,8 cm

€ 29,95 [D] / € 30,80 [A], CHF 44,50

ISBN: 978-3-7913-4552-9


Schlagworte: , ,





2 Kommentare


Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren