Gothia von Letters from Sweden

Einmal mit und einmal ohne Serifen zeigt sich die neue Schriftfamilie des schwedischen Typedesigners Göran Söderström.



 

Ursprünglich entstand die Gothia Familie für die Tageszeitung »Göteborgs-Posten« im Rahmen eines von der Agentur Brandwork entwickelten Redesigns. Das Duo von Fonts mit und ohne Serifen deckt das gesamte typografische Spektrum ab: von Fließtexten für intensives Lesen bis zu aufmerksamkeitsstarken Headlines.

Die Schrift erinnert an klassische niederländische Typen – natürlich mit modernem skandinavischen Flair – und stellt so einen Bezug zu Göteborgs historische Verbindung mit den Niederlanden her – die Stadt wurde im 17. Jahrhundert von den Holländern erbaut. Für die Veröffentlichung als Retailfont verbesserte und verfeinerte Göran Söderström die Buchstaben der Gothia noch etwas. Während sich Gothia Sans sowohl für Text- als auch für Displaygrößen eignet, ist Gothia Srif eher für große Größen gemacht. Göran Söderström arbeitet momentan aber an der Gothia Serif Text, um die Familie zu vervollständigen. Sans und Serif kosten jeweils gut 200 Euro und sind über Letters from Sweden zu beziehen.

 

 

 

 

 

 


Schlagworte: , ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren