Futura Forever!

Field Notes Brand auf der Bread & Butter 2012.



 

Field Notes Brand auf der Bread & Butter 2012.

Während ein paar große Mode-Namen auf der Bread & Butter Anfang Juli nicht vertreten waren, ist die Accessoire-Section »Treasury« enorm gewachsen. Auch dabei: die wunderbar schlichte Papierserie Field Notes Brand, die Coudal Partners aus Chicago und die Draplin Design Company aus Portland, Oregon seit 2007 produzieren.

Die Notizbücher und Papierwaren sind eine Hommage an die althergebrachten Notizhefte, Kassenhefte und Einkaufszettel wie sie in der Landwirtschaft oder in Lebensmittelläden verwendet wurden – und an den Typografen Paul Renner (1878-1956), der 1927 inspiriert vom Bauhaus die Futura entwarf.

Für Michele Seiler von Field Notes Brand ist die Futura Symbol der 40er-, 50er- und 60er-Jahre als mechanische Reproduktion und Werbung in ihrem Zusammenspiel zum Big Business wurden. Für sie bilden die Notizbücher die Brücke zwischen nationalen Unternehmen, regionalen Händlern und lokalen Farmen, die alle die Futura benutzten.

»Mitte des letzten Jahrhunderts gab es keinen halbwegs professionelle Druckerei in den USA, die nicht mehrere Schubladen voller Futura Buchstaben hatte und auch deshalb ist sie seither im visuellen Gedächtnis fest verankert«, sagt Seiler und, dass sie bis heute fasziniert ist von ihrem »Vintage Charme während sie gleichzeitig so modern und vertraut wirkt«.

Das die Field Notes in Zukunft auch in Deutschland weiter verbreitet sind als bisher, hofft sie auf der Bread & Butter 2012 angestoßen zu haben.


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren