PAGE online

Displayfont Pello

G

eometrisch und modern ist die bei YouWorkForThem erscheinende Schrift Pello von Jackkrit Anantakul aus Bangkok.

Zwischen Jugendstil und  Tonalpohualli, dem Wahrsagerkalender der Azteken, bewegt sich die Displayschrift Pello. Fallen einem zunächst die mexikanischen Muster ins Auge, offenbart sich nach einer Weile der moderne geometrische Charakter, der sich in den Winkeln dieser neuen YouWorkForThem-Schriftfamilie versteckt. Jackkrit Anantakul legte die Pello in den drei Schnitten Light, Regular und Bold an und versah sie mit zahlreichen OpenTpe-Featues – insgesamt umfasst die Schrift 265 Glyphen. 

Ein Einzelschnitt kostet knapp zwanzig Dollar, die komplette Familie etwa 45 Dollar. Auf der Website von YouWorkForThem kann man sie herunterladen.

TY_110616_01
Bild: Jackkrit Anantakul
1/14
TY_110616_02
Bild: Jackkrit Anantakul
2/14
TY_110616_03
Bild: Jackkrit Anantakul
3/14
TY_110616_04
Bild: Jackkrit Anantakul
4/14
TY_110616_05
Bild: Jackkrit Anantakul
5/14
TY_110616_06
Bild: Jackkrit Anantakul
6/14
TY_110616_07
Bild: Jackkrit Anantakul
7/14
TY_110616_09
Bild: Jackkrit Anantakul
8/14
TY_110616_10
Bild: Jackkrit Anantakul
9/14
TY_110616_08
Bild: Jackkrit Anantakul
10/14
TY_110616_11
Bild: Jackkrit Anantakul
11/14
TY_110616_12
Bild: Jackkrit Anantakul
12/14
TY_110616_14
Bild: Jackkrit Anantakul
13/14
TY_110616_13
Bild: Jackkrit Anantakul
14/14
Produkt: eDossier: »Pflicht und Kür im Etikettendesign«
eDossier: »Pflicht und Kür im Etikettendesign«
Aufkleber und Etiketten gestalten und drucken – Grafikdesign und Typografie, Papiersorten und Papierveredelung, Pro & Contra Digitaldruck / Offsetdruck

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren