A kids book about: Ungewöhnliche Kinderbücher typografisch & thematisch

Mit Kindern über Depressionen sprechen, über Ängste, Feminismus, Kreativität oder Abenteuer: Die neue Buch-Reihe »A kids book about« traut Kindern einiges zu – auch typografisch.



Geht es um so wichtige und manchmal auch schwierige Themen wie Rassismus, Ängste, Depressionen, Zugehörigkeit, Krebs, das eigene Körperbild oder auch Geld, fällt es vor allem den Eltern schwer, mit ihren Kindern darüber zu sprechen.

So sehen es zumindest die Herausgeber der neuen Buchreihe plus Direktverlag: »A kids book about« aus Portland, Oregon.

Sie sagen, dass Kinder eigentlich bereits sind, über alles zu sprechen wenn man sie nur auffordert oder lässt.

So sind 12 Titel zu jeweils einem bestimmten Thema entstanden, geschrieben von Kennern auf dem Gebiet – und rein typografisch gestaltet.

Farben und Fonts

Denn auch gestalterisch trauen die Herausgeber den lieben Kleinen zu, dass sie weder Illustrationen noch anderes visuelles Entertainment brauchen, sondern durchaus bereit sind, sich auf den Inhalt zu konzentrieren.

Dass das dennoch nicht zu trocken ist, dafür sorgen verschiedene Coverfarben und unterschiedliche Fonts. Der Titel über Dankbarkeit hingegen leuchtet fröhlich, Feminismus gibt es schwarz auf weiß, Versagen hat einen Schreibfehler, Geld wird mit Wellen unterlegt.

Ein interessantes Konzept für die gemeinsame Auseinandersetzung. Bisher sind die Bücher jedoch nur auf Englisch erhältlich.

 

 


Schlagworte: , , ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren