PAGE online

Squarespace launcht neuen Creator-Hub

Professionelle Websites, Social Media Tools und Gated-Content-Funktion. Squarespace schafft so neue Möglichkeiten für Kreative, den eigenen Content zu Geld zu machen. 

Eine Frau mit roten haaren und Sonnenbrille schaut in die Ferne. Über ihrem Kopf ist weiße TypografieOb Social-Media-Influencer oder Online-Strickkurse. Squarespace spricht mit ihrer neuen Kampagne und dem Online Creator-Hub Kreative an, die eigenen Content und Produkte schaffen.

Websites bauen und Content monetarisieren

Fünf neue Features sollen Creators künftig die Arbeit mit Squarespace erleichtern. Im Creator-Hub finden sich Tools zum Aufbau eines eigenen Online-Shops, eine Funktion für Gated-Content wie Videotutorials, ein Termin- und Rechnungsstellungsfeature, sowie Social-Media-Tools und Templates und Vorlagen für E-Mail-Kampagnen.

So sollen Nutzer:innen ihren Content an einem Ort erstellen, verwalten und vermarkten und verkaufen können.

Eine Frau in blauer Kleindung steht vor einen hellblauen Hintergrundd und schaut selbstbewusst in die Kamera

Eine Kampagne in emotionalen Spots

Um die neuen Features und den Creator Hub zu bewerben, entwarf das Squarespace-Kreativteam um David Moon Ki Lee zwei Spots und diverse Ads, die auf Youtube, Instagram, TikTok und LinkedIn laufen.

Die Spots zeigen die Geschichten und den Aufbau der Shops einer Modeschöpferin und einer Köchin, die ihre Rezepte und Kochbücher vertreibt. Beide sind nur 30 Sekunden lang und spielen mit schnellen Schnitten und humorvollen Bildern, im bunten Social-Media-Stil der Gen-Z.

 

Produkt: PAGE 10.2020
PAGE 10.2020
Offene Worte finden ¬– Position beziehen! ++ Praxis: Inclusive Design ++ Kampagnen: Save the Civil Discourse! ++ Kreativ Awards in der Krise? ++ 3D-Events in der Cloud mit Unity ++ Webdesign: CSS-Hacks ++ Typo: deep fonts mit KI ++ Booklet: CD/CI-Ranking

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren